Guten Tag euch allen, die ihr schon gespannt auf FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn wartet! Hier ist mein 39. Produzentenbrief an euch.

Wie ich auch im Produzentenbrief LIVE am 11.11. bereits betont habe: Es tut mir sehr leid, dass ihr bei der letzten Schlacht am Tag, als die Server der alten Version von FINAL FANTASY XIV heruntergefahren wurden, so große Login-Schwierigkeiten hattet. Damit es in A Realm Reborn nicht wieder zu solchen Problemen kommt, werden wir gründliche Lasttests durchführen und euch dann einen stabilen Service in höchster Qualität bieten.



Nun ist also eine Ära zu Ende gegangen.
Das Projekt Meteor wurde tatsächlich ins Rollen gebracht, Dalamud raste auf Eorzea zu und enthüllte plötzlich den Primae Bahamut, der das ganze Land in Flammen setzte. Aber was ist mit euch Spielern passiert, der Hoffnung Eorzeas, die Louisoix zu retten versuchte? Und was ist mit Eorzea, mit Bahamut, mit Louisoix?
Die Antworten werdet ihr in A Realm Reborn finden, haltet also bis zur Veröffentlichung noch ein bisschen aus – wir werden sie mit reichlich Final Fantasy-Flair spicken.

Jetzt zum Alpha-Test, zu dem es besonders viele Fragen und Wünsche gibt.
Das ist der Plan dafür:

  • Zweck des Alpha-Tests

    Wie bereits erwähnt, ist der Zweck des Alpha-Tests für ein MMORPG ein Stresstest für die Server, der allein mit dem Entwickler- und Operationsteam nicht zu bewältigen wäre. Und was so ein Stresstest überhaupt ist, möchte ich hier ganz kurz erklären.

  • Struktur der Server von FFXIV und Stresstests

    Jede Welt von A Realm Reborn ist für eine Maximalzahl von 5.000 gleichzeitigen Verbindungen ausgelegt. Wir sprechen von gleichzeitig eingeloggten Spielern, deshalb können natürlich in einer Welt mehr Charaktere erschaffen werden. Zu Spitzenzeiten haben in einer Welt maximal 5.000 Spieler Platz.

    Allerdings ist das die Anzahl der Spieler, die eine Welt als Gesamtes gleichzeitig aufnehmen kann. In A Realm Reborn ist jede Welt in etwa 40 Areale unterteilt, und wir setzen voraus, dass sich die Spieler über die Areale verteilt einloggen.

    Ein Server mit 40 Arealen kann insgesamt 5.000 Spieler aufnehmen. Die Kapazität der einzelnen Areale ist aber logischerweise viel niedriger als 5.000. Dieses Konzept ist nur natürlich, weil nicht zu erwarten ist, dass alle Spieler sich in einer Zone konzentrieren. Durch die Streuung der Spielinhalte für verschiedene Stufen und die Unterschiede im Spielstil sind die Voraussetzungen für eine gute Verteilung der Spielerzahl geschaffen.

    Wir haben A Realm Reborn so konzipiert, dass jedes Areal 1.000 Spieler gleichzeitig fassen kann, und ob das auch plangemäß funktioniert, wollen wir mit dem Alpha-Test herausfinden.

    Dass aber einfach eine Menge Leute in einem Server-Areal herumstehen, ist noch kein Beweis. Wir wollen auch wissen, wie viele Kämpfe gleichzeitig stattfinden können, wie viele Sammler zugleich Rohstoffe abbauen können und wie viele Aufträge parallel erledigt werden können.

    Doch darüber hinaus wollen wir euch Tester auch bei anderen Dingen um eure Mitarbeit bitten, um unter anderem herauszufinden:

    • Ob Probleme auftreten, wenn 300-400 Spieler gleichzeitig das Areal wechseln
    • Ob Probleme auftreten, wenn massiv auf den Patch-Server zugegriffen wird
    • Ob es bei bestimmter Hardware zum Absturz des Clients kommt
    • Ob das Auftauchen und Verschwinden von Monstern auch in Spitzenbelastungszeiten einwandfrei funktioniert

  • Warum konnten so viele Leute nicht an dem Alpha-Test teilnehmen?

    Bei dem Alpha-Test soll in erster Linie die Belastbarkeit der Server überprüft werden, wofür ein begrenzter Ausschnitt des geplanten Spiels verwendet wird.
    Üblicherweise beinhalten die Alpha-Versionen vieler Spiele nur grobe Grafiken und provisorische Benutzeroberflächen, die Aufträge und Geschichten sind kaum ausgearbeitet und stattdessen beschränken sich die Spiele auf den Kampf vieler Spieler.

    Auch bei FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn bestehen einige Beschränkungen:

    • Für die Charaktererschaffung stehen nur die Völker Hyuran (Wiesländer, männlich) und Miqo’te (Goldtatze, weiblich) zur Verfügung
    • Für die Alpha-Version müssen neue Charaktere erschaffen werden (alte Charaktere aus FFXIV 1.x können nicht übernommen werden)
    • Alle Charakterklassen können maximal auf Stufe 20 aufsteigen
    • Alle Charaktere beginnen in der Stadt Gridania
    • Die Klassen der Krieger und Magier sind auf Pikeniere, Waldläufer und Druiden beschränkt
    • Die Klassen der Sammler und Handwerker sind auf Zimmerer, Gerber und Gärtner beschränkt
    • Die Eröffnungssequenz ist vorläufig und nur für die Alpha-Version
    • Die Zwischensequenzen sind noch nicht im Spiel (stattdessen wird ein schwarzer Bildschirm gezeigt)
    • „Operation Totengräber“ ist bisher der einzige instanziierte Dungeon (ausgelegt für Charaktere der Stufen 15-20)
    • „Operation Totengräber“ ist bisher der einzige instanziierte Dungeon (ausgelegt für Charaktere der Stufen 15-20)
    • Gildenfreibriefe existieren bis Stufe 15 (Fertigungserlasse bis Stufe 20)

    Für eine Alpha-Version bietet das Spiel trotzdem bereits eine Menge, spielt sich jedoch hauptsächlich in nur 4 Arealen ab (zugänglich sind 8 Areale).

    Da FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn bereits so viele Elemente auf engem Raum bietet, stehen die Server unter großer Last, wenn sich gleichzeitig mehrere tausend Spieler in derselben Stadt einloggen, um dort ihre Abenteuer zu erleben.
    Zusätzlich besteht die Tendenz, dass Spieler auch nach Erreichen von Stufe 20 in dem Startareal verbleiben, weil die anderen Areale zu wenig Inhalte bieten.

    Natürlich ist diese Konzentration auf wenige Areale genau das Richtige für den Alpha-Test, da wir ja die Server unter Last testen wollen.

    Da wir jedoch wie gesagt die Serverstruktur für maximal 1.000 Spieler pro Areal auslegen, könnte eine bei normalem Betrieb undenkbare Last erreicht werden, wenn wir zu viele Tester zulassen, die sich dann alle in einem Areal ballen. Das könnte zu einem gehinderten Spielbetrieb führen.

    Wir wollen den ausgewählten Testern unter allen Umständen ermöglichen, die Alpha-Version reibungslos zu spielen.
    Dafür bleibt nur eine Lösung: Wir müssen die Anzahl der Weltenserver erhöhen.

    Normalerweise ist bei Alpha-Tests davon auszugehen, dass sich nur ein Bruchteil der Tester tatsächlich in das Spiel einloggt, da die Spielinhalte beschränkt sind und die Charakterdaten nach dem Alpha-Test gelöscht werden. Deshalb wählen wir vorsorglich eine Reihe von Ersatztestern aus.

    Wir hatten angenommen, dass sich etwa 20 % der ausgewählten Tester tatsächlich in FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn einloggen werden, doch aktuell liegt der Prozentsatz bei ungefähr 40-50 %. Deshalb behalten wir die Server-Last genau im Blick und erhöhen die Anzahl der Tester nur behutsam.

  • Aktueller Stand des Alpha-Tests

    Der Alpha-Test von FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn befindet sich aktuell in der dritten von insgesamt vier Phasen.

    In der ersten Phase wurde auf einem Weltenserver ein grundsätzlicher Lasttest durchgeführt.
    Dank der engagierten Beteiligung der Tester war diese erste Phase sehr erfolgreich. Bei etwa 850 gleichzeitig in dasselbe Areal eingeloggten Spielern und ca. 270 gleichzeitig ablaufenden Kämpfen konnten einige kritische Fehler entdeckt und auf der Stelle beseitigt werden.
    Im weiteren Verlauf des Tests konnten wir Prozesse analysieren, die eine hohe Last verursachen, und deren Optimierung in Angriff nehmen.

    Für die zweite Phase haben wir einen zweiten Weltenserver in Betrieb genommen und die Anzahl der Tester erhöht, um den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Welten zu testen.
    Zum Glück lief das weitgehend problemlos ab. Wir konnten die Prozesse deutlich beschleunigen und letzte Vorbereitungen für den weltweiten Test treffen.

    In Phase 3, die nun angelaufen ist, wird der Test global und unter Dauerlast 24 Stunden am Tag durchgeführt. Dafür haben wir Tester aus allen Regionen ausgewählt und per E-Mail kontaktiert.

    In der folgenden vierten Phase wollen wir unter anderem testen, Welten zusammenzulegen. Das Ende des Alpha-Tests ist für Mitte Dezember angesetzt.
    Wir denken aber auch darüber nach, die Weltenserver möglichst bis zum Jahresende online zu lassen, wenn der Wunsch danach besteht (auch wenn das dann nicht mehr Teil des eigentlichen Alpha-Tests sein wird).

  • Die Anzahl der ausgewählten Tester und die weitere Auswahl

    Wir können keine genauen Zahlen veröffentlichen, aber in Japan wurde bis zum 27.11. etwa ein Viertel der Bewerber ausgewählt.
    In Nordamerika gab es erst eine Auswahlrunde, bei der etwa ein Sechstel der Bewerber angenommen werden konnte. In Europa gab es weniger Bewerber, deshalb beträgt hier der Anteil der ausgewählten Tester etwa ein Drittel.

    Der weitere Plan sieht Folgendes vor: Bis zum 2.12. wollen wir den Stabilitätstest für Phase 3 durchführen und dann ab dem 3.12. weitere Tester zulassen.
    Um der zusätzlichen Belastung gerecht zu werden, haben wir uns entgegen dem ursprünglichen Plan dazu entschlossen, ab dem 3.12. einen dritten Weltenserver freizugeben.

    Wir wollen pro Woche einige Tausend Tester zusätzlich rekrutieren, doch die genaue Anzahl hängt von der tatsächlichen Serverlast ab, die wir genau beobachten müssen. Dafür bitten wir um euer Verständnis.

  • Eine Bitte an alle Alpha-Tester

    Gerade jetzt nach dem Ende von FFXIV 1.x liegt uns Entwicklern und dem Operationsteam viel daran, eure Erwartungen zu erfüllen und möglichst vielen Bewerbern die Teilnahme am Alpha-Test zu ermöglichen.

    Daher haben wir eine Bitte an alle ausgewählten Tester:
    Bitte spielt falls möglich auf der zweiten oder dritten Welt.

    Wie ich erklärt habe, führt die Konzentration zu vieler Spieler auf wenige Areale einer einzigen Welt zu einer unrealistisch hohen Belastung. Deshalb müssen wir mit der Aufnahme zusätzlicher Tester vorsichtig sein.

    Aktuell sind die beiden Weltenserver „Chocobo“ und „Moogle“ in Betrieb.
    Wir bitten euch, möglichst auf Moogle euren Charakter zu erschaffen und zu spielen. Alternativ steht euch ab dem 3.12. noch eine dritte Welt zur Verfügung. Bitte bevölkert diese beiden Welten, damit der Test weiterhin reibungslos ablaufen kann.

Also dann, bis bald! Hoffentlich begegnen wir uns auch im Forum oder direkt im Spiel!

Naoki Yoshida, Direktor und Produzent von FINAL FANTASY XIV