FFXIV_Zulassung_von_LGBT-Hochzeiten_bewirkt_Regenbogen-Parade

Gleichberechtigung für LGBT – also Lesbian, Gay, Bisexual und Trans – ist nicht nur in der realen Welt immer wieder ein Thema, sondern mittlerweile auch gerne mal im virtuellen Raum.
Nachdem Produzent Naoki Yoshida bekannt gab, dass auch eine Hochzeit im Rollenspiel-Universum abgehalten werden darf, wenn es sich um gleichgeschlechtliche Personen handelt, gab es als Dankeschön eine Regenbogen-Parade. Abgehalten wurde diese von der „Rough Trade Gaming Community“, der größten LGBT-Gilde der Welt. Sie trafen sich alle und streiften in Regenbogenfarben angeordnet durch Eorzea, während sie Fähigkeiten nutzten, die Spezialeffekte hervorrufen, um alles noch schöner und bunter zu machen.

Yoshida-San sagte zu diesem Thema, „Warum sollte es verboten sein, sich aufgrund Freundschaft oder Liebe die Treue zu schwören?“ Somit entschied er es für alle frei selbst zu entscheiden.

Des Weiteren wurde dem Video folgender Text beigefügt:
„In allen Ehren an Naoki Yoshida, welcher es erlaubte im Spiel zu heiraten, egal welcher Rasse, Herkunft, Staat oder Geschlecht man angehört. Wir die Rough Trade Gaming Community möchte sich mit diesem Video bedanken. Wir wollen außerdem an Erotes erinnern, einer unserer Spieler, welcher einen Monat vor Videodreh tragischerweise in der Messerstecherei in Calgary ermordert wurde. Auch wenn uns Tragödien begleiten, gibt es weiter Gründe weiter zu machen.“

Zum Ende rufen sich auch noch mal dazu auf deren Gilde beizutreten; sie spielen auf dem Server Gilgamesh.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=P5f8BvmZC_Y?rel=0&w=560&h=315]

Quelle www.slate.com

  • BlueAngel

    Das in einem Spiel zu „erlauben“ ist ja nicht so neu wie man denken mag, allerdings ist die Dankbarkeitsgeste der Gamer schon sehr genial! *Daumen hoch*