Microsoft HoloLens

Hologramme kennt man ja bereits aus StarTrek oder diversen anderen Science Fiction Filmen. Aber das dies tatsächlich einmal Realität wird, daran haben wohl noch nicht viele gedacht. Microsoft entwickelt dazu die sogenannte „HoloLens“. Die „HoloLens“ ist gespickt mit vielen Sensoren, Kameras und Wiedergabegeräten. Durch sie ist man in der Lage mit der Recheneinheit zu kommunizieren – via Hand und Finger. sie projeziert in unser Sehfeld eine Art „Lichthologram“ un überlagert somit durch die Brille das was wir sehen.
Extrem vielseitig soll sie eingestzt werden können. Im Haushalt, wenn wir Musik hören wollen, etwas ein oder ausschalten, Fernsehen oder einfach nur mal ein Haustier im Wohnzimmer haben wollen. In der Technik könnte diese Hardware für viele Konstruktive Aufgaben eingesetzt werden. Technische Konstruktionen, aber auch Design soll damit revolutioniert werden.
Das denken wohl auch bekannte Softwarehersteller für das 3D-Modeling wie „Autodesk“ (Autocad/Inventor), „Unity Technologys“, Dassault Systèmes (SolidWorks) oder aber auch „Sketfab“. All diese Firmen unterstützen das Projekt.
Im schulischen Bereich engaiert sich die „Case Western Reserv University“ und im planenden die unterstützenden Kräfte für NASA Projekte oder Trimble für Planungen.
Die auf Windows 10 basierende Software wird wohl mit dieser Hardware ungeahnte Möglichkeiten schaffen. Wir sind schon sehr gespannt darauf mehr über das Ganze zu erfahren.

Schaut dazu hier auf die Offizielle Homepage.