Zwar ist der Wii U-Ableger des neuen Super Samsh Bros. schon länger im Handel erhältlich, jedoch wollen wir euch einen Test nicht vorenthalten. Die Vorgänger des Beat ’em up’s haben sich großer Beliebtheit erfreut. Ob der neue Ableger der Spieleserie alle Erwartungen auf der Wii U erfüllt, lest ihr in diesem Test.

Hintergrund

Super Smash Bros. ist zwar ein Spiel ohne Story, jedoch mit einer langen und erfolgreichen Vorgeschichte. Den ersten Auftritt feierte Super Smash Bros. 1999 auf dem Nintendo 64. 2001 folgte Super Smash Bros. Melee für die Gamecube, welches an den Erfolg von 1999 anknüpfen konnte. Ganze sieben Jahre später, 2008, folgte Super Smash Bros. Brawl für die nächste Konsolengeneration von Nintendo, der Nintendo Wii. Super Smash Bros. for Nintendo 3DS und Super Smash Bros. for Nintend Wii U sollen nun den Erfolg der Serie fortführen.
Das Grundprinzip der Spielereihe ist immer gleich: Verschiedene Charakter aus der umfangreichen Welt der zahlreichen Nintendo Spiele versammeln sich, um, wie in Tekken Manier, gegeneinander anzutreten. Die Schauplätze sind bekannte Hintergründe aus dem beliebten Nintendo-Universum.

Spielmechanik

Spielmodi
Genau wie im 3DS-Titel bietet die Wii U-Version zahlreiche Spielmodi: vom Einzel- bis zum lokalen Mehrspielermodus, die selbstverständlich alle verschieden konfiguriert werden können. Jede Menge Abwechslung ist also garantiert.
In „Smash“ kann man sich auf die einfachste Weise mit COM-Gegnern oder anderen Spielern messen. Zusätzlich lassen sich die Regeln ändern, um größere Herausforderungen zu schaffen. Ihr könnt beispielsweise das Zeitlimit variieren, ein Handicap einstellen oder die Fluganfälligkeit kalibrieren.
In den „Smash-Abenteuer“ hat man entweder fünf Minuten lang Zeit, um verschiedene Items zu sammeln und sich dann mit drei COM-Gegnern zu messen oder man gibt sich dem Gruppenspiel hin. Bei letzterem müssen verschiedene Verstärker gesammelt werden, in dessen Anschluss ihr euch dann gegenüber drei Spielern beweisen müsst, in einem lokalen Modus.
Der abwechslungsreichste Bereich ist der Bereich „Weitere Modi“, bei dem Kämpfe in einem klassischen Modus ausgeführt werden können. Des Weiteren kann man hier trainieren, im Stadion verschiedene Minispiele spielen oder in der All Star-Variante sich den größten Kämpfern aller Zeiten stellen.

Kämpfer und Schlachtfelder
36 Verschiedene Charaktere aus dem Nintendo-Universum können als spielbarer Kämpfer ausgewählt werden, wobei einige dieser zuvor nach einer bestimmten Anzahl von Kämpfen freigeschaltet werden müssen. Neben den Standardeinstellungen können Ausrüstung und Fähigkeiten der eigenen Avatare auch verändert werden.
Ist die Wahl des eigenen Kämpfers abgeschlossen, kann man sich zwischen 27 verschiedenen Schlachtfeldern entscheiden. Einige Kampfschauplätze können als Omega-Variante ausgewählt werden. Dieser Modus entfernt zusätzliche Plattformen und Gefahren. Außerdem können eigene Schlachtfelder im entsprechenden Editor erstellt und mit verschiedenen Musikstücken versehen werden.

Steuerung
Der Wii U-Titel unterstützt alle gängigen Controller für die Konsole: Neben dem Wii U-Gamepad können auch der Pro Controller, GameCube-Controller (benötigen einen Adapter) sowie die Kombination aus Wii-Fernbedienung und Nunchuck benutzt werden.

amiibo
Die für die Wii U konzipierten Amiibo-Figuren können in das Spiel integriert werden, wenn sie auf der entsprechenden Stelle des Wii U-Gamepads platziert werden. Die Charaktere können dadurch als eigene Spieler oder Gegner ausgewählt werden.

Grafik

Selbstverständlich bietet der Nachfolgetitel von „Super Smash Bros. Brawl“ eine deutlich detailliertere Grafik. Sämtliche Charaktere und Plattformen sind farbenfroh und Kampfanimationen, besonders von Spezialfähigkeiten, detailreich gestaltet. Durch den HDMI-Ausgang der Wii U kann eine HD-Auflösung von bis zu 1080p erzielt werden.

Sound

Neben der voreingestellten Hintergrundmusik kann bei eigenen Kampfschauplätzen zwischen Musikstücken aus einem Großteil der Spieleserien aus dem Hause Nintendo, von The Legend of Zelda bis Kirby, entschieden werden.

Super Smash Bros. für Wii U
Publisher Nintendo
Entwickler Bandai Namco Studios, Sora
Release 28. November 2014
Genre Beat ’em up
Konsole Nintendo Wii U
Text/Sprache Deutsch
Spieleranzahl 1-8
USK 12
UVP 44,99€
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Spielmechanik
8
Grafik
9
Sound
9
Preis
9
Vorheriger ArtikelAuto-Werkstatt-Simulator 2015 erscheint für PC
Nächster ArtikelAssassin’s Creed Syndicate – Release im Oktober/Kein Multiplayer
Als Mitgründer von Sevengamer und Projektleiter des Final Fantasy XI Wikis immer in Action! Beruflich-technisch im Maschinenbau angesiedelt, künstlerisch mit Musik und Tanz unterwegs, und immer wieder auf der Suche nach Inspiration unter anderem in Games und Soundtracks macht es mir viel Freude hier mitzuarbeiten und mein Wissen zu teilen.