Bethesda hat vorgestern das Update in Version 1.3 für Fallout 4 veröffentlicht. Das Update bringt Spielern unter anderem PC-spezifische Verbesserungen und für Speziel für die Konsolenableger eine Stark erhöhte Sichtweite die sich tatsächlich sehen lassen kann. Eine vereinfachte Steuerung wäre mir persönlich lieber gelesen, den Grund dafür könnt Ihr in unserem Test erfahren.

Neue Funktionen

  • Neue Ambient-Occlusion-Einstellung, HBAO+ (PC)
  • Neue Waffen-Debris-Effekte (nur PC-NVIDIA-Karten)
  • Statusmenü für Siedler in Ihren Siedlungen hinzugefügt.
  • Möglichkeit zum Drehen eines gehaltenen Objekts mit linkem/rechten Trigger hinzugefügt. Durch Herunterdrücken des linken Sticks können Sie die Rotationsachse wechseln.
  • Unterstützung für Neuzuweisung der „ESDF“-Tasten im Werkstattmodus verbessert. (PC)
  • Stark erhöhte Sichtweite (Konsole)

Behobene Gameplay-Fehler

  • Allgemeine Speicher- und Stabilitätsverbesserungen.
  • Die Leistung beim Blick durch ein Zielfernrohr wurde verbessert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler beim Zielen an einen anderen Ort versetzt werden konnte.
  • egleiter können keine Strahlenvergiftung mehr bekommen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Bewohner von Vault 81 keine Gliedmaßen verloren.
  • Beim Skill „Erste Liga“ wird der berechnete Schaden jetzt richtig angezeigt.
  • Es wurde ein Fehler mit der Darstellung aus der Third-Person-Perspektive nach dem Verlassen bestimmter Werkbänke behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Untertitel gelegentlich nicht richtig aktualisiert wurden.
  • Effekte bei Begleitern verschwinden nach dem Entfernen von Gegenständen jetzt wie vorgesehen.
  • Bei MacReadys Skill „Fangschuss“ wird der Kopfschuss-Prozentsatz jetzt richtig berechnet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den NSCs in einer Powerrüstung feststecken konnten.
  • Es wurde ein selten auftretender Fehler behoben, durch den Begleiter dauerhaft ausgeschaltet bleiben konnten.
  • Der zweite Rang von „Aquaboy“ wird jetzt richtig berechnet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Resistenz den Schaden beim Hinzufügen durch Mods nicht immer wie vorgesehen verringerte.
  • Die Anzeige verfügbarer Zeichen beim Umbenennen eines Gegenstandes wurde aktiviert. (XB1)
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler Gliedmaßen verlor, während er noch lebte.
  • „Roboterexperte“ kann jetzt im Kampf verwendet werden.
  • Stimpaks können jetzt bei Curie nach der Verwandlung angewendet werden.
  • Die Wiedergabe eines Holobands in der Wildnis beim Umschalten der Perspektive sollte nicht mehr dazu führen, dass der Bildschirm verschwimmt oder die Steuerung nicht mehr funktioniert.

Behobene Quest-Fehler

  • Es wurde ein Fehler in „Für die Freiheit“ behoben, durch den die nach dem Kampf gegen die Mirelurk-Königin übrig gebliebenen Minutemen sich nicht in der Burg versammelten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den unverwundbare Charaktere im Kampf feststecken konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Preston den Spieler im Rahmen einer Minutemen-Quest in eine Siedlung statt in einen Dungeon schickte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Synths die Burg angreifen konnten, obwohl der Spieler mit dem Institut befreundet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den nach dem Töten einer Karawane eine Quest offen bleiben konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Dogmeat nach dem Abschluss von „Wiedersehen macht Freude“ in Fort Hagen blieb.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler nicht mit Desdemona sprechen konnte, um „Verdeckt im Untergrund“ abzuschließen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler beim Verlassen der Kryokapsel feststecken konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Preston kein Begleiter mehr sein konnte.
  • Es wurde ein Fehler in „Endstation“ behoben, der verhinderte, dass der Spieler die Anführer der Railroad tötet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Minutemen-Quests nicht richtig wiederholt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler nach dem Ausschluss aus der Stählernen Bruderschaft nicht mehr ins Hauptquartier der Railroad gelangen konnte.
  • Es wurde ein Fehler nach dem Abschluss von „Das große Graben“ behoben, durch den Hancock nicht mehr anbot, ein Begleiter zu werden oder bei der Quest „Silver Shroud“ zu helfen.
  • Es wurde ein Fehler beim Erhalten der Dämpferspulen von Saugus Ironworks vor dem Aufsuchen der Yangtze behoben.
  • Es wurde ein Fehler während der Quest „Sei mein Valentine“ behoben, durch den der Spieler Vault 114 nicht betreten konnte.
  • In „Selbstvertrauen ist alles“ können Bull und Gouger jetzt getötet werden.
  • Es wurde ein Fehler in „Für die Freiheit“ behoben, durch den der Radiosender nicht aktiviert werden konnte.
  • Es wurde ein Fehler in „Irren ist menschlich“ behoben, durch den die Quest nicht richtig abgeschlossen werden konnte, wenn Dan getötet wurde.
  • Es wurde ein Fehler in „Taktisches Denken“ behoben, durch den die Quest nicht richtig abgeschlossen werden konnte, wenn der Dialog mit Captain Kells zur Umprogrammierung von PAM frühzeitig verlassen wurde.

Behobene Quest-Fehler

  • Es wurde ein Fehler in „Für die Freiheit“ behoben, durch den die nach dem Kampf gegen die Mirelurk-Königin übrig gebliebenen Minutemen sich nicht in der Burg versammelten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den unverwundbare Charaktere im Kampf feststecken konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Preston den Spieler im Rahmen einer Minutemen-Quest in eine Siedlung statt in einen Dungeon schickte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Synths die Burg angreifen konnten, obwohl der Spieler mit dem Institut befreundet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den nach dem Töten einer Karawane eine Quest offen bleiben konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Dogmeat nach dem Abschluss von „Wiedersehen macht Freude“ in Fort Hagen blieb.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler nicht mit Desdemona sprechen konnte, um „Verdeckt im Untergrund“ abzuschließen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler beim Verlassen der Kryokapsel feststecken konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Preston kein Begleiter mehr sein konnte.
  • Es wurde ein Fehler in „Endstation“ behoben, der verhinderte, dass der Spieler die Anführer der Railroad tötet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Minutemen-Quests nicht richtig wiederholt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler nach dem Ausschluss aus der Stählernen Bruderschaft nicht mehr ins Hauptquartier der Railroad gelangen konnte.
  • Es wurde ein Fehler nach dem Abschluss von „Das große Graben“ behoben, durch den Hancock nicht mehr anbot, ein Begleiter zu werden oder bei der Quest „Silver Shroud“ zu helfen.
  • Es wurde ein Fehler beim Erhalten der Dämpferspulen von Saugus Ironworks vor dem Aufsuchen der Yangtze behoben.
  • Es wurde ein Fehler während der Quest „Sei mein Valentine“ behoben, durch den der Spieler Vault 114 nicht betreten konnte.
  • In „Selbstvertrauen ist alles“ können Bull und Gouger jetzt getötet werden.
  • Es wurde ein Fehler in „Für die Freiheit“ behoben, durch den der Radiosender nicht aktiviert werden konnte.
  • Es wurde ein Fehler in „Irren ist menschlich“ behoben, durch den die Quest nicht richtig abgeschlossen werden konnte, wenn Dan getötet wurde.
  • Es wurde ein Fehler in „Taktisches Denken“ behoben, durch den die Quest nicht richtig abgeschlossen werden konnte, wenn der Dialog mit Captain Kells zur Umprogrammierung von PAM frühzeitig verlassen wurde.