Mit dem Anime „Das Leben des Budori Gusko“ bringt Anime House ein mehrfach ausgezeichnetes Meisterwerk nach Deutschland. Die Geschichte erzählt von Verlust, einem Neuanfang und dem Willen, eine positive Veränderung hervorzurufen, einfach gesagt, das Leben des Budori Gusko.

Das Leben des Budori Gusko ©Anime House ©Tezuka Productions
Das Leben des Budori Gusko ©Anime House ©Tezuka Productions

Story

Budori Gusko ist der Sohn eines Holzfällers und wächst zusammen mit seiner Schwester Neri glücklich in einem Waldidyll auf, bis eines Tages eine schlimme Kälteperiode das Land heimsucht. Bäume sterben, Blumen verwelken und die Ernten fallen aus. Doch auch auf den folgenden Frühling, der zunächst Hoffnung in den Herzen Aller säte, folgte wieder nur zermürbende Kälte. In dieser Kälte verliert Budori jedoch seine Familie, woraufhin er sich nun auf eine Reise begibt.

Zunächst kommt Budori bei einem Reisbauern unter, wo er jede Menge über den Reisanbau lernt. Der Ernteertrag steigert sich, doch auch hier sorgt nach ein paar Jahren Dürre und Kalte dafür, dass der Junge weiterziehen muss.

Es zieht ihn letztlich in die Stadt Ihatov, an der auch der Buchautor Professor Kubo an einer Universität unterrichtet. Budori nutzt die Gelegenheit, um an einer Unterrichtseinheit des Professors teilzunehmen und bekommt daraufhin eine Empfehlung für einen Job bei der Behörde für Vulkanische Aktivitäten.

Budori widmet sich dort der Aufgabe, die Vulkanausbrüche zu erforschen. Doch schon bald steht die nächste Kälteperiode vor der Tür. Wie viele Leben wird diese Kälte fordern und kann man wirklich nichts dagegen tun?

Bild

Für unsere modernen Zeiten wirkt der Anime manchmal recht altbacken. Man merkt jedoch, dass weniger die Animation zum Tragen kommt, als eher die Bilder selbst, die gezeigt werden. Die Szenen wirken gut durchdacht und auch die geschichtliche Stimmung kommt gut zur Geltung.

Die Bilder strotzen teilweise von starken Farben und verfallen, abhängig vom erzählerischen Moment, in düstere Szenen. Das Bild im Allgemeinen aber bleibt fehlerfrei und klar. Der Untertitel in weißer Schrift ist gut zu erkennen und lesbar.

Ton

Der Ton unterstreicht die bereits schon gewaltigen Bilder noch einmal sehr eindrucksvoll und trägt dadurch einiges zur Stimmung in den einzelnen Szenen bei. Hier hat sich das Studio von Tezuka Productions viel Mühe gegeben.

Auch die Synchronisation, sowohl in Japanisch als auch Deutsch, kann sich gut hören lassen. Die Wahl der Sprecher, wie Louis Friedemann Thiele als Budori Gusko, ist gut getroffen. Das Handeln und die Gefühlswelt der Charaktere werden gut durch die einzelnen Stimmen wieder gegeben.

DVD-Menü

Das DVD-Menü ist simple und doch ein wenig märchenhaft gestaltet. Links sehen wir ein aufgeschlagenes Buch mit dem Titel und vier Menüpunkten und rechts davon Budori Gusko, wie er bereits auf der Verpackung zu sehen ist. Im Hintergrund läuft die Titelmelodie in Dauerschleife.
Beim öffnen der Menüpunkte wird das aktuelle Bild durch zwei aufeinander liegende Bücher ersetzt, wobei sich auf der rechten Seite jeweils der Inhalt des Menüs widerspiegelt. Das Menü selbst setzt sich aus folgenden Punkten zusammen:

  • Film abspielen – Beginnt mit dem Film
  • Spracheinstellungen – Auswahl zwischen Deutsch und Japanisch, sowie Untertitel aus oder an.
  • Kapitelauswahl – Auswahl eines von Zwölf möglichen Kapiteln
  • Extras – Auswahl der Extras (5 Trailer)

Verpackung & Extras

Das Leben des Budori Gusko kommt in einer Standard-Amaray-Hülle. Das Cover zeigt den Hauptcharakter Budori Gusko, sowie die Gesichter geschichtlich relevanter Figuren. Die Rückseite beinhaltet, wie üblich, eine Zusammenfassung, ein paar Szenenbilder und diverse technische Angaben.

Dem Anime selbst liegen zwei Postkarten und ein Booklet bei. Das Booklet beschäftigt sich sowohl mit dem Anime, als auch mit viel geschichtlichen Thematiken und birgt Vergleiche vom Anime zur realen Welt in sich.

Auf der DVD hingegen gibt es neben zwei Trailern zum Anime und den zwei Vorschautrailern zu Tari Tari und Arcana Famiglia auch noch ein weiteres besonderes Extra: der Besuch im Synchronstudio. Hier kann den Synchronsprechern ein wenig über die Schultern geschaut werden.

Lektoriert von Sabine S.
Das Leben des Budori Gusko
Originaltitel グスコーブドリの伝記 (Guskō Budori no Denki)
Publisher Anime House
Studio & Produzenten Tezuka Productions
Genre Drama
Medium DVD
Sprachen Deutsch, Japanisch
Untertitel Deutsch
Volumes Film
Laufzeit 108 Min.
Sound DTS-HD 5.1
Veröffentlichung 10. April 2015
FSK 12
UVP 16,99€

Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.