Das Medienunternehmen m4e AG hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, die Rechte für die Vermarktung der neuen Serie aus dem Beyblade Franchise erworben zu haben. Diese Rechte umfassen sowohl den TV und Home Entertainment Bereich, wie auch das Merchandising. Es wird nun nach einem passenden TV Sender gesucht, der die Serie hierzulande ausstrahlen wird. Zudem sollen im Jahr 2017 die beliebten Spielzeugkreisel und andere Produkte folgen.

Die Serie lief im April diesen Jahres in Japan an und wird von dem Studio OLM produziert. In der Serie bestreiten die neuen Protagonisten rund um den Schüler Bart Aoi spannende Kämpfe mit ihren Beyblade-Kreiseln.

Mögliche TV Sender

Noch steht nicht fest, auf welchem TV Sender die Serie letztlich zu sehen sein wird. Der Kindersender Nickelodeon hat in den letzten Jahren unter anderem die Vorgängerserie Beyblade Metal Fusion als deutsche TV Premiere gezeigt. Auch aktuell befinden sich mit Yo-Kai Watch, Pokémon und Yu-Gi-Oh! Arc V einige Anime im Programm. Beyblade Burst würde demnach auf jeden Fall ins Programm passen.

Auch Pro 7 Maxx besitzt einen sehr großen Animeblock, hat seinen Fokus jedoch eher auf eine ältere Zielgruppe gelegt und scheint daher eher unwahrscheinlich.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.