Vor kurzem gab KAZÉ in seinem Newsletter bekannt, dass sie 15 neue Mangas im Frühjahr 2018 bekanntgeben, wovon sie 5 schon jetzt angekündigt haben.
Die wären:

  • Das Feuer der Rache
  • Eis hat die Welt in ein frostiges Ödland verwandelt. Wohin man auch sieht, herrschen Kälte und Hunger und fallen Menschen dem Wahnsinn anheim. Agni und Luna jedoch sind „gesegnet“. Durch ihre besondere Gabe, ihre Fähigkeit zur Regeneration, verfügen sie über eine nachwachsende Nahrungsquelle – sich selbst. Aber bald schon lernen sie, dass es noch mehr Menschen wie sie gibt, und die wenigsten davon sind freundlich. Als seine Schwester Luna ihnen schließlich zum Opfer fällt, wird Agni zum Feuer der Rache selbst.

  • So süß wie Honig
  • Mei ist ein selbstbewusstes Mädchen und Chefin des Kendo-Klubs an ihrer Schule. Wegen ihrer burschikosen Art hat sie sogar bei den Mädchen jede Menge Verehrerinnen. Dass ihr ausgerechnet Shiro ein Liebesgeständnis macht, kommt daher unerwartet. Mit diesem mädchenhaften Typen, der gerne backt und näht, kann sie nicht wirklich viel anfangen. Außerdem dachte sie bis jetzt wie alle, Shiro wäre schwul? Der ist aber fest entschlossen, nicht so schnell aufzugeben und seiner Angebeteten in aller Form den Hof zu machen.

  • Mach mich scha[r]f!
  • Student Yuuya muss mit ansehen, wie sein gesamtes Apartment in Flammen aufgeht. Immerhin kann er vorübergehend bei einem Freund unterkommen. Das Haus seines Freundes gehört allerdings dessen Bruder und der denkt gar nicht daran, Yuuya ohne Gegenleistung bei sich wohnen zu lassen. Und was diese Gegenleistung angeht, die ist … ganz schön pikant!

  • Bester Freund oder fester Freund
  • Als ältere Schwester von vier Brüdern ist Mihoro so einiges gewohnt. Kein Wunder also, dass sie zu Jungs allgemein ein eher schwesterliches Verhältnis hat. Romantische Gefühle? Fehlanzeige! Das ändert sich auch nicht, als sie den ein Jahr jüngeren Miyao kennenlernt. Die beiden freunden sich schnell an, aber mehr wird nicht passieren, das merkt Miyao schnell. Abfinden will sich der selbstbewusste junge Mann damit aber nicht. Ob er ihr Herz so gewinnen kann?

  • Otaku in Love
  • Yuki arbeitet als Angestellter in Akihabara. Die eine Sache, die ihn wirklich nervt, sind die ganzen Nerds und Otakus in seinem Viertel. Als einer dieser Otakus bedrängt wird, geht er trotzdem dazwischen und wird dabei selbst verprügelt. Der Typ, dem er geholfen hat, heißt Ayumu und ist offenbar … schwul? Bloß weg von diesem (hübschen) Typen. Aber wieso läuft er neuerdings diesem Ayumu andauernd wie zufällig über den Weg?


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.