Im Dezember wurde bekanntgegeben, dass das neueste Patch Ende Januar erscheinen wird. Zwischenzeitlich wurde eine Sonderseite veröffentlicht mit der Info, dass es neue Quests rund um vier heilige Tiere geben wird. Nun wurde diese Seite erweitert und nun wissen wir: Es wird eine neue PVP Arena geben! Aber noch vieles mehr wartet auf die Final Fantasy XIV Fans.

Die Kristallturm-Arena als neuer Kampfplatz. Quelle Square Enix
Die Siebte Katastrophe legte ein altes allagisches Bauwerk frei: den imposanten Kristallturm. Den Thronsaal in der Turmspitze hat die Eorzäische Allianz jüngst zu einem Trainingsgelände umgebaut. Stürze dich ins Schlachtgetümmel und wandle auf den Spuren vergangenen Heldenruhms.Square Enix

Und nicht nur das, sondern das ganze PVP-System wird überarbeitet. So können Spieler nun ein PvP-Team aus bis zu sechs Spielern gründen, einen speziellen Gruppen-Chat nutzen und ein eigenes Team-Symbol wählen. Ebenfalls neu sind die Ranglisten-Kämpfe.

Bilde dein eigenes Team. Quelle: Square Enix

Auch die Kämpfe wurden verkürzt und dynamischer gemacht. Außerdem gibt ein neues Leichtmetall-System. Hierbei erleiden Spieler weniger Schaden, je weniger Medaillen sie besitzen. Das UI wurde so angepasst, dass die Zahl der aktuellen Medaillen besser sichtbar und aktive Status-Effekte übersichtlicher wird.

Neue Regeln für PVP. Quelle: Square Enix

Aber nicht genug. Square Enix hat sich richtig ins Zeug gelegt und so gibt es auch neue Aufträge der Wilden Stämme.

Die Vira, ein Unterstamm der schlangenhaften Ananta, unterstützen die Anstrengungen der Befreiungsarmee schon seit geraumer Zeit. Alpa, die Tochter der Stammesführerin der Vira, hat einen ehrgeizigen Plan gefasst, um ganz Gyr Abania einen großen Dienst zu erweisen. Doch dafür wird sie ihren ganzen Mut und ihr handwerkliches Geschick aufbringen müssen.Square Enix

Wer von den Spielern mag es nicht zu projizieren? Ab Patch 4.2 wird es in den Gästezimmern der Herbergen Projektionskommoden geben, mit welchen Ausrüstungsgegenstände in Projektionen umgewandelt werden können. Projektionen aus der Projektionskommode und Ausrüstungsgegenstände aus dem Kostbarkeiten-Kabinett lassen sich dann auf Projektions-Platten speichern. Diese Platten erlauben es, die gespeicherten Kombinationen auf einmal anzulegen.

Ihr wollt ein U-Boot haben? Kein Problem! In Rise of a New Sun wird es Tauchboote geben. Ähnlich wie beim Luftschiff, können Freie Gesellschaften über Gesellschaftsprojekte Tauchboote erstellen und damit auf Erkundungen gehen. Die Unterwasserwelt ist riesig und noch weitgehend unerforscht, vielleicht warten auch dort neue Aufträge auf die Spieler.

Interessant für Fans wird auch das Live-Interview mit dem Produzenten. Dort wurde bereits angekündigt Trailer über das Neue Patch zu zeigen und noch weitere Details zu verraten. Wir werden euch wie immer auf dem Laufenden halten.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.