Kaum zu glauben, aber leider wahr! Epic Games wird sein hoch angepriesenes MOBA Paragon, zum 26. April einstellen. Als Spieler kann ich die Entscheidung nur mehr oder weniger nachvollziehen, aber erstmal der Reihe nach.

Während sich Spieler 2016 noch an der großen und Strategischen wertvollen Karte „Legacy“ begeistert und mitgerissen fühlten, schien die oft allzu lange Spieldauer eines Matches jedoch andere Spieler etwas abzuschrecken und so kündigte man für 2017 die neue Karte „Monolith“. Viel kleiner, besser Strukturiert mit neuen strategischen Möglichkeiten. Die begeisterung der Spieler war sehr zwiegespalten. Nach diversen Anpassungen folgte das recht kontrovers diskutierte neue Kartensystem mit denen sich Spieler und neugierige relativ schnell zwangsweise angefreudet haben. Doch diverse Problemen blieben, wie Bugs, unansgeglichenen Helden und ein sehr katastrophales Matchmaking.

Epic Games gelobte stets besserung, doch war das Wort und die Wünsche Ihrer treuen Community nicht interessant genug um tatsächlich erhöht zu werden. Unzufriedene Spieler und sinkende Spielerzahlen waren die folge. Anfang des Jahres noch suchte Epic Games den Kontakt zur Community und vor wenigen Stunden kündigte man nun das Spiel einzustellen.

Um die Enttäuschung einiger Spieler zumindest zu Dämpfen, bietet Epic Games jedem Paragon-Spieler eine volle Rückerstattung jedes Kaufs auf jeder Plattform. Diese Rückerstattung werdet ihr direkt von Epic erhalten und nicht vom Anbieter eurer Plattform.

Befolgt diese Schritte, um eure Rückerstattung zu beantragen:

  1. Wenn ihr nicht auf PC spielt, solltet ihr das Konto eurer Plattform mit eurem Epic-Konto verbinden – erstellt eins, falls notwendig.
  2. Wenn ihr auf PC spielt oder euer Konto bereits verbunden habt, könnt ihr eure Rückerstattung hier beantragen.
Capcom

Bis die Server am 26. April 2018 abgeschalten werden, ist mit einer verschlechterung der Spielersuche zu rechnen.