Schwerer Kraftfahrzeugdiebstahl klingt natürlich bei weitem nicht so cool wie Grand Theft Auto, was wohl heutzutage noch eher unter dem Kürzel GTA bekannt sein dürfte.
1997 veröffentlichte der schottische Lemmings Entwickler DMA Design (heute Rockstar North) ein kleines 2D Spiel. In Diesem wird aus der Vogelperspektive, in den drei fiktiven Städten Liberty City, San Andreas und Vice City unter dem „Vorwand“ einer Story eine eine Verbrecherlaufbahn angestrebt und jede Menge Chaos anrichtet.

Worum geht es in Grand Theft Auto eigentlich?

Im ersten Teil, der bis heute erfolgreichen Serie, spielt man sich durch sechs Level, wie Eingangs beschrieben einen, zu meist männliche Charakter, der durch Aufträge von Gangsterbanden Punkte bzw. $ erhält. Letzten Endes muss man eine bestimmte Anzahl an Punkten (1.000.000$ im ersten Level) erreichen um das Level zu beenden und zum Nächsten zu gelangen. Mit zunehmendem Erfolg bei den Aufträgen werden diese schwerer und bringen somit natürlich auch mehr Punkte ein.
Wer keine Lust auf Aufträge hat, kann auch einfach so die Gegend erkunden, entweder als Fußgänger oder in den in Titel enthaltenen Autos. Die können auch den eigentlichen Besitzern unter dem Hintern weggeklaut werden, was den Namen der Serie erklärt. Außerdem gibt es ein paar Waffen die man einsetzten kann. Neben den Aufträgen, die man standesgemäß erledigen kann, ist es auch möglich einfach nur Chaos zu stiften und Passanten zu „ärgern“ bis die Schwarte kracht.

Grand Theft Auto von 1997. Quelle: ©DMA Design

Warum habe ich mich für diesen Song entschieden?

Wenn man in dem Spiel ein Auto fährt, kann man Radio hören. Klingt erstmal nicht sehr spektakulär mag man jetzt denken, das mache ich jeden Tag auf dem Weg zu Arbeit auch!?
Als GTA 1997 erschien, war die PlayStation mit ihrem CD-Laufwerk in Europa schon zwei Jahre erhältlich und der PC war sogar noch länger in den Genuss der, für damalige Verhältnisse zumindest, riesigen Speicherkapazität gekommen. Den damit verbundenen Platz nutzte GTA für besagte Musik in den Autoradios. Es war sogar möglich die CD in einem normalen CD Player zu hören.
Um ehrlich zu sein, habe ich es nie weiter als Level 1 im Spiel geschafft, es noch nicht einmal wirklich versucht. Dennoch hatte ich sehr viele Stunden Spaß mit dem Spiel. Neben Erinnerungen an nervenaufreibende Schießereien im Netzwerk mit meinen Freunden, blieb mir vor allem die Eine an die viel zu oft gehörte Stimme im Spiel, die das Ableben mit einem lauten „WASTED“ kommentierte, sondern auch die Erinnerung an dieses eine Lied.

Dass es sich dabei um einen echten Song handelt, dessen Text erst bei der Recherche für diese Zeilen verstanden habe, war mir selbst 2001 nicht klar als plötzlich in GTA III bei einer Spritztour „Joyride“ im Radio auf dem fiktiven Sender Lips 106 lief. Wann genau der Groschen fiel, ist nicht mehr genau nachvollziehbar aber letzten Endes auch unwichtig.
Wichtig ist, dass die Erkenntnis irgenwann da war und seit diesem Moment landet der Song auf jedem neuen MP3 Player den ich kaufe damit ich ihn jederzeit aber vor allem beim Autofahren hören kann. Manchmal auch auf dem Weg zur Arbeit, aber ohne die Passanten zu erschrecken oderChaos zu verbreiten.

Wer mal reinhören möchte: