AMD entwickelt und produziert Mikroprozessoren, Chipsätze, Grafikchips und System-on-Chip-Lösungen für die Computer-, Kommunikations- und Endverbraucherbranchen bereits seit 1969. Das Unternehmen war bis 2013 im Standard-&-Poors-500-Aktienindex gelistet und beschäftigt weltweit rund 9.700 Mitarbeiter. AMD sind nach Intel der zweitgrößte x86-Prozessorhersteller der Welt.

Ryzen und Vega Symbol © AMD
AMD Fnatic wird Motherboards, GPUs, CPUs und Laptops sponsorn. Die Partnerschaft unterstreicht das Engagement von AMD im eSport-Bereich, den das Unternehmen mit seinen Ryzen und Radeon RX Produkten bedient.

Fnatic, eines der weltweit führenden E-Sports-Unternehmen, haben eine Partnerschaft mit EA Sports angekündigt, die das Engagement von AMD im Bereich des Wettbewerbs weiter ausbaut. AMD ist der exklusive Hardware-Partner von Fnatic in vier Kategorien von Gaming-Hardware: Motherboards, GPUs, CPUs und Laptops. In diesem dritten Jahr der Zusammenarbeit wird das Sponsoring die führenden Marken von AMD, Ryzen und Radeon RX, umfassen.

AMD Ryzen Prozessoren sind für unerreichte Leistung für die ambitioniertesten Spieler ausgelegt. Radeon RX Vega Graphics ist für extreme Spieler gedacht, die ihre Spiele mit den höchsten Auflösungen, höchsten Frameraten und maximalen Einstellungen ausführen möchten. Die Grafikkarten der Radeon RX 500-Serie wurden entwickelt, um Spiele ab 1080p zu spielen.AMD

Die letzten drei Jahre ist das Interesse an eSports und Fnatic extrem gewachsen. Die mehr als doppelt so große Reichweite und der Wert dieser Zusammenarbeit machen sich auch in dieser Zusammenarbeit bemerkbar. Mit dem neuen Sponsorenvertrag ist AMD nun der Trikotsponsor für jedes Fnatic-Team in allen Spieltiteln. Im Rahmen dieses Vertrags werden Fnatic und AMD Originalinhalte geplant und produziert, die die Star-Player von Fnatic und die Top-Produkte von AMD enthalten. Darüber hinaus werden beide Marken das ganze Jahr über bei erstklassigen eSport-Events aktiv sein. Der direkte Kontakt mit den Fans durch Events, Give-Aways und andere Erfahrungen ermöglicht es beiden Marken ihre Bekanntheit und somit ihren Marktwert noch weiter zu steigern.

„Fnatic ist sehr stolz darauf, AMD, eine Premium-Gaming-Hardware-Marke, bereits das dritte Jahr auf unserer Seite zu haben“, sagte Wouter Sleijffers, CEO von Fnatic: „AMD und Fnatic teilen beide ihre Leidenschaft für High Performance und hochwertige Gaming-Hardware. Kürzlich gewann Fnatic den European Sponsorship Award und die aufregende Partnerschaft mit AMD war ein großer Katalysator für diese Leistung. Fnatic wird immer bestrebt sein, auf der Bühne und außerhalb der Bühne zu brillieren, um maximale Ergebnisse für unsere Fans und Partner zu erzielen.“ John Taylor, CMO von AMD fügte an: „Als echter Marktführer in der weltweiten professionellen eSports-Bewegung verlangt Fnatic das Beste, was dazu führt, dass AMD exklusiver Gaming Hardware-Partner wird. Die Marken AMD Ryzen und Radeon bringen Innovation, Spitzentechnologie und Überlegene visuelle Erlebnisse für PC-Spiele. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr, in dem wir Fnatic mit AMD Ryzen Prozessor- und Radeon Grafik-PCs unterstützen werden. Damit können Fnatic Teams bei Wettkämpfen glänzen und jeden Tag das Beste aus ihnen herausholen.“

Streaming Dienst ist Partner ©Deezer
AMD schließt sich damit einer Reihe sehr bekannten Partnern an. Unter anderem wird Fnatic bereits von dem Energy-Drink-Hersteller Monster, dem Music-Streaming Dienst Deezer und One Plus unterstützt.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.