Brynhildr in the Darkness: Serie bald im Free-TV

0
Brynhildr in the Darkness demnächst im deutschen Fernsehen
Brynhildr in the Darkness ©Studio Arms

Dark Fantasy trifft Science-Fiction in einer unschuldigen Liebe – die Serie Brynhildr in the Darkness, eine Idee des Kult-Mangakas Lynn Okamoto, soll im deutschen Fernsehen gezeigt werden. Dies wurde kürzlich bekanntgegeben. Mehr dazu findet ihr im Weiteren.

Serie beginnt im Juli

Wie der Free-TV-Sender ProSieben MAXX bekanntgab, sei die Lizenz an der Anime-Serie Brynhildr in the Darkness gesichert. Die Serie wird ab dem 17. Juli erstmals im deutschen Fernsehen gezeigt und soll jeden Freitag ab etwa 22:00 Uhr nach dem zuvor gezeigten Spielfilm im Fernsehen laufen. Gezeigt werden jeweils drei Episoden am Stück, diese sind nach der Ausstrahlung zudem auch auf Abruf in der ProSieben MAXX Mediathek zu finden.

Die Serie entstand unter der Regie von Kenichi Imaizumi im Studio Arms und wurde 2014 veröffentlicht. Der originale Manga stammt von „Elfenlied“-Autor Lynn Okamoto. KAZÉ Anime brachte Brynhildr in the Darkness bereits 2014 in vier Volumes auf DVD und Blu-ray in den Handel. Eine Gesamtausgabe soll am 2. Juli 2020 erscheinen.

Trailer zur Serie:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung zu Brynhildr in the Darkness:

Auf der Suche nach dem Beweis außerirdischen Lebens stürzen Ryota Murakami und seine Kindheitsfreundin Kuroneko einen Damm hinunter. Ryota überlebt schwer verletzt, Kuroneko schafft es nicht. Zehn Jahre später ist Ryota immer noch nicht über ihren Tod hinweggekommen und verbringt jegliche freie Zeit im Planetarium. Er hat sich vorgenommen, Forscher bei der NASA zu werden und dort die Existenz von Aliens zu beweisen. Als er eines Tages seine neue Mitschülerin Neko Kuroha kennenlernt, traut Ryota seinen Augen kaum, denn sie sieht haargenau wie Kuroneko aus! Sie scheint ihn zwar überhaupt nicht zu kennen, weiß dafür aber seltsamerweise, dass er bald sterben wird. Ryota glaubt ihr natürlich kein Wort, bis er am Abend nur knapp dem Tod von der Schippe springt …

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here