Review: Story of Seasons: Friends of Mineral Town für Nintendo Switch

0
Review: Story of Seasons: Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Seit Mitte Juli ist Story of Seasons: Friends of Mineral Town nun für Nintendo Switch und PC erhältlich. Das Remake des Gameboy Advance Klassikers hält viele Überraschungen und Verbesserungen parat.

Um was geht es?

Wir erhalten zu Beginn einen Brief vom Bürgermeister der abgelegenen Mineralstadt. Darin teilt er uns mit, dass unser Großvater gestorben ist und uns seine Farm vererbt hat. Kurzer Hand reisen wir also in die Stadt, um uns das Erbe anzusehen.

Auf der Farm angekommen, tauchen wir in alte Erinnerungen unserer Kindheit ein. Damals haben wir unsere Ferien bei unserem Großvater verbracht und erste Eindrücke in das Leben eines Farmers erhalten. Besonders die lieben Tiere, die wunderschöne Natur und die netten Bewohner sind uns im Gedächtnis geblieben. Voller Nostalgie und unserer Verantwortung bewusst, übernehmen wir die alte Farm. Einen Tag später beginnt auch schon unser Farmleben.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Story

Zunächst gilt es die alte Farm wiederaufzubauen und zu neuem Leben zu erwecken. Doch dafür benötigen wir Geld. Wir sammeln alles ein, was wir nur finden können und verkaufen es. Vom erhaltenen Geld können wir wiederum Samen erwerben und unsere ersten Feldfrüchte anbauen. Wenn wir lange genug unsere Felder anbauen und abernten, erhalten wir genügend Geld, um Tiere zu kaufen.

Während die Farm weiter wächst und die Früchte gedeihen, findet das gesellschaftliche Leben statt. Dieses wird durch tägliche Gespräche, Geschenke und Feierlichkeiten geprägt. Unter den Dorfbewohnern befinden sich außerdem insgesamt zwölf Junggesellen und Junggesellinnen, von denen wir später jemanden heiraten werden. Ein Tag nach dem anderen verstreicht, unsere Farm vergrößert sich und die Zuneigung der Dorfbewohner steigt.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Der große Höhepunkt des Spiels ist unsere Hochzeit. Sie verwandelt unser Single-Dasein in ein Familienleben. Der Ehemann oder die Ehefrau zieht zwar bei uns ein, jedoch wird er oder sie uns nicht bei der Farmarbeit unterstützen. So beginnt der Farmalltag erneut. Das nächste und letzte große Ereignis unserer Story ist das eigene Kind. Damit ist die soziale und familiäre Geschichte weitestgehend zu Ende. Wir können weiterhin unsere Felder bestellen, an Festen teilnehmen und mit den Bewohnern interagieren, doch sie werden nichts Neues mehr sagen und auch keine weiteren Events freischalten.

Charaktere

Nachdem wir den Brief des Bürgermeisters Thomas gelesen haben, reisen wir nach Mineralstadt, um ihn persönlich zu treffen. Er sieht seine Aufgabe darin, uns die Arbeit als Farmer zu erklären und steht uns mit gutem Rat zur Seite. Im weiteren Verlauf informiert er uns über bevorstehende Feste oder überreicht und den ein oder anderen Brief von unserem Verehrer oder unserer Verehrerin.

Haben wir uns erstmal in unserem neuen Zuhause eingelebt, so lernen wir nach und nach alle Bewohner der Stadt und ihre Aufgaben kennen. Dazu gehören beispielsweise Jeff und Huong, die uns mit Samen versorgen. Von Lillia und Mugi erhalten wir unsere Tiere und das nötige Futter. Unsere Werkzeuge können wir beim Schmied Saibara kaufen oder verbessern lassen. Südlich von unserer Farm wohnt der talentierte Schreiner Gotts, der später unser Haus und unsere Ställe ausbaut.

Insgesamt leben in Mineralstadt 35 Bewohner, darunter zwölf mögliche Heiratskandidaten. Treffen wir diese am richtigen Ort und zur richtigen Zeit, schalten wir einzigartige Events und exklusive Szenen frei. Dadurch steigt ihre Zuneigung zu uns und wir erfahren mehr über ihren Charakter und ihre Vergangenheit. Hier seht ihr eine kleine Auswahl der möglichen Ehepartner:

Popuri
Das stets fröhliche Mädchen zeichnet sich durch ihre langen, rosa Haare aus. Zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter arbeitet sie auf der Geflügelfarm und kümmert sich liebevoll um ihre gefiederten Freunde.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Marie
Bücher sind Maries Ein und Alles. Ganz alleine leitet sie die Bücherei der Stadt und schreibt nebenbei sogar an ihrem eigenen Roman. Die junge Frau bezeichnet sich selbst als echten Bücherwurm und lebt derzeit bei ihren Eltern.

Elly
Die fürsorgliche Elly arbeitet als Krankenschwester zusammen mit dem Doktor im Krankenhaus. Sie lebt mit ihrer Großmutter und ihrem kleinen Bruder zusammen. Elly wollte Krankenschwester werden, um ein Heilmittel für ihre geliebte Großmutter zu finden.

Rick
Nachdem sein Vater auf Reisen ging, übernahm er die Verantwortung für seine kleine Schwester Popuri und den Hof. Genauso wie sie, liebt er Hühner und das Farmleben.

Gray
Er ist der Enkel des Schmieds und sein Lehrling. Ständige Zweifel und Unsicherheit verfolgen ihn. Dennoch gibt Gray sich größte Mühe, um von seinem Großvater gelobt zu werden.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Brandon
Exzentrisch ist das Wort, das Brandon am besten beschreibt. Er ist ein wohlhabender Künstler, der in der Werkstatt untergekommen ist. Dort arbeitet der junge Mann an seinen neuen Skulpturen aus Holz.

Wenn euch diese Kandidaten nicht gefallen, dann heiratet doch die Erntegöttin oder den Gourmet Bon Vivant. Die Voraussetzungen für die Hochzeit sind hier allerdings deutlich schwieriger zu erfüllen.

Spieldesign

In Story of Seasons: Friends of Mineral Town übernehmen wir die Rolle eines Farmers oder einer Farmerin. Und zwar mit allem, was dazu gehört: Tiere züchten, Felder bestellen, angeln, kochen und noch vieles mehr. Doch woher wissen wir, wie man all diese Aufgaben bewältigt? Nachdem wir auf die Farm gezogen sind, werden wir vom Bürgermeister gefragt, ob er uns helfen kann. Wenn wir zustimmen, beginnt ein kleines Tutorial und uns werden die Grundlagen des Spiels sowie die Steuerung und Interaktion mit anderen erklärt. Wir erhalten also die Wahl, ob wir das Tutorial sehen wollen oder nicht. Erfahrenere Spieler können die Erklärungen überspringen und gleich in das Spiel eintauchen.

Das sollte aber nicht das einzige Tutorial sein, denn auf uns warten noch weitere kurze Erklärungen. Diese können zwar nicht übersprungen werden, kosten uns aber nur eine Minute Lesezeit. Wenn wir beispielsweise unser erstes Tier gekauft haben, erscheint eine Textbox. Darin erfahren wir alles Wichtige über die Tierpflege. Falls wir mal vergessen haben, wie man ein Werkzeug benutzt oder Ähnliches, stehen in der Bibliothek reihenweise Bücher mit Anleitungen zur Verfügung.

Farmleben

Neben den klassischen Hühnern, Schafen, Pferden und Kühen können wir außerdem Alpakas, Angorakaninchen und neue Kuhrassen züchten. Wenn unsere Tiere ausgewachsen sind, versorgen uns Hühner und Kühe täglich mit ihren Produkten. Wolle kann dagegen nur alle paar Tage gewonnen werden, ist dafür aber teurer im Verkauf.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Angorakaninchen, Schafe und Alpakas werden mit der Schere geschoren. Für die Kühe benötigen wir eine Melkmaschine. Beide Werkzeuge können in der Schmiede gekauft werden. Um die Zuneigung der Tiere zu steigern, müssen wir sie täglich ansprechen, ihnen Futter geben und bis auf Hühner und Kaninchen, alle Tiere bürsten.

Ein neues Huhn können wir entweder kaufen oder ein Ei ausbrüten lassen. Der zweite Weg ist nicht nur billiger, sondern verleiht unseren Küken mehr Zuneigung. Dadurch erhalten wir schneller hochwertigere Produkte. Während ein Küken nach drei Tagen schlüpft, braucht ein Kalb 20 Tage bis es geboren wird. In dieser Zeit können wir mit der trächtigen Kuh bloß reden und ihr Futter bringen. Sie wird keine Milch geben und auch nicht nach draußen gehen.

Falls wir unsere Tiere nicht füttern wollen, haben wir die Möglichkeit, sie nach draußen zu lassen. Dort suchen sie sich ihre Nahrung selbst. Dafür ist neben dem Scheuneneingang eine Glocke angebracht. Wenn wir sie läuten, laufen alle Tiere automatisch nach draußen. Das Beste jedoch ist, dass sie um Punkt 20:00 Uhr ganz alleine wieder hineinlaufen.

Generell können wir bei der Tierzucht kaum etwas falsch machen. Wenn wir vergessen unsere Tiere zu füttern, geben sie keine Produkte. Sie können jedoch nicht krank werden oder frühzeitig sterben.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Die Ställe sowie unser Haus können erweitert werden. Dazu benötigen wir nicht nur Geld, sondern auch Materialien. Bauholz und Bausteine gewinnen wir durch das Bearbeiten der Äste mit einer Axt beziehungsweise der Steine mit einem Hammer. Diese Werkzeuge erhalten wir gleich zu Beginn vom Bürgermeister.

Die einfachen Werkzeuge sind jedoch zu schwach, um großen Felsen oder Baumstümpfe zu zerkleinern. Wenn wir sie oft genug benutzt haben, erhalten wir für jedes Werkzeug Erfahrung. Zusammen mit ein wenig Münzen und Erzen wird der Schmied unsere Axt oder unseren Hammer upgraden. So können wir größere Brocken zerschlagen und gleichzeitig mehr Rohstoffe erhalten.

Zu Beginn erhalten wir ebenfalls Sichel, Hacke und Gießkanne. Mit der Hacke bereiten wir unser Feld vor, um dann Samen zu säen. Nun müssen die angebauten Feldfrüchte jeden Tag gegossen werden, bis sie reif sind. Während manche Obst- und Gemüsesorten nur einmal geerntet werden, bringen andere mehrfach Ertrag. Früchte können von Frühling bis Herbst angebaut werden, wobei die Sorten zu jeder Jahreszeit unterschiedlich sind. Gras, Unkraut und tote Pflanzen entfernen wir einfach mit der Sichel.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Direkt neben unserem Feld stehen unsere Obstbäume. Diese werden nicht extra angepflanzt. Nachdem wir von Gotts einen Baum erworben haben, steht dieser sofort in voller Pracht auf unserer Farm und versorgt uns jeden Tag mit seinen Früchten. Wir haben eine Auswahl von drei verschiedenen Sorten, von denen jeder zwei Monate im Jahr Früchte trägt.

Das letzte Werkzeug ist unsere Angel. Diese erhalten wir jedoch nicht vom Bürgermeister, sondern von Zack, einem Dorfbewohner. Angeln können wir an jedem Fluss, See oder am Meer. Erfolgreich gefangene Fische werden verkauft oder später zum Kochen verwendet. Außerdem bewahren wir die Fische erstmal nicht im Kühlschrank auf, sondern in unserem eigenen kleinen Teich. Dort leben die Fische weiter, bis wir sie benötigen.

Zudem gilt es die eigene Ausdauer im Auge zu behalten, denn alle Tätigkeiten kosten Energie. Ist diese erschöpft, werden wir ohnmächtig und landen in der Klinik. Um das zu verhindern, können wir ein entspanntes Bad in der Heißen Quelle nehmen, etwas essen oder einfach schlafen gehen.

Das Haus

Zu Beginn ist unser Haus relativ klein und wirkt recht uninteressant. Neben unserem Bett liegt unser Tagebuch, in dem wir das Spiel speichern können. An der Wand befindet sich der Kalender, welcher uns über Geburtstage und Feste informiert. Daneben steht unser kleiner Fernseher, ausgestattet mit vier Sendern. Hier erfahren wir den Wetterbericht für den morgigen Tag oder können uns nach erledigter Arbeit eine Unterhaltungssendung ansehen.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Nachdem unser Haus vom Schreiner Gotts erweitert wurde, besitzen wir unsere eigene Küche. Doch viel kochen können wir noch nicht, da uns Rezepte fehlen. Diese erlernen wir, indem wir den Fernseher einschalten oder sie von Dorfbewohnern geschenkt bekommen. Haben wir nun endlich einige Rezepte erhalten, benötigen wir noch die notwendigen Küchengeräte. Diese können wir nach und nach im Laden kaufen und so unsere kleine Küche ausstatten. Hergestellte Gerichte können allerdings nur gegessen oder verschenkt, jedoch nicht verkauft werden.

Des Weiteren ist es möglich, Lebensmittel und Rohstoffe, die wir gerade nicht benötigen, in unserem Haus zu lagern. Dazu stehen ein Kühlschrank und ein Real zur Verfügung. Beide können nach Bedarf vergrößert werden.

Aber unser Haus kann noch mehr! Manchmal schenken uns unsere potenziellen Ehepartner Gegenstände, die als Deko für unser Haus gedacht sind. Außerdem gibt es einen Plattenspieler, eine Vase und eine Uhr zu erwerben.

Damit wir unseren Auserwählten oder unsere Auserwählte heiraten können, müssen wir unser Haus ein zweites Mal erweitern und ein großes Bett kaufen. Nur dann wird unser Ehepartner bei uns einziehen.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Dorfleben

Neben dem idyllischen Farmleben gilt es soziale Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen. Unter den Bewohnern gibt es insgesamt zwölf Junggesellen und damit potenzielle Heiratskandidaten. Jeweils sechs Jungen und Mädchen können, unabhängig vom eigenen Geschlecht, geheiratet werden.

Indem wir mit den Dorfbewohnern sprechen und ihnen täglich Geschenke überreichen, erhöhen wir ihre Zuneigung und lösen Herzevents aus. In diesem Prozess lernen wir unser Gegenüber immer besser kennen und erleben, wie er oder sie sich langsam in uns verliebt. Besitzt der oder die Auserwählte endlich ein rotes Herz, so kann die lang ersehnte Hochzeit stattfinden. Zuvor müssen wir jedoch eine Beziehung führen. Dazu überreichen wir anstatt der Blauen Feder eine Konservierte Rose. Ähnlich wie im echten Leben bindet uns das Zusammensein noch nicht für immer an den Partner. Das heißt, wir können mit allen Heiratskandidaten gleichzeitig in einer Beziehung sein.

Die Dorfbewohner erscheinen insgesamt viel lebendiger als in älteren Spielen. Sie haben einen streng geregelten Tagesablauf und laufen nicht mehr wahllos im Kreis. Neue Dialoge zwischen den Dorfbewohnern zeigen höhere Interaktivität. Wir bekommen den Eindruck von einem lebendigen Dorfleben. 24 zusätzliche Herzevents erweitern die Story. In diesen erfahren wir noch mehr über die Vergangenheit und das Leben unserer Nachbarn.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

In die Bewegung der Dorfbewohner hat sich jedoch ein lustiger Fehler eingeschlichen. Gehen beispielsweise drei Bewohner hintereinander die Straße entlang und wir stellen uns vor den ersten, bleiben alle drei nicht hintereinander, sondern ineinander stehen. Gehen wir nun zur Seite, laufen alle drei ineinander weiter.

Doch was passiert mit den anderen Junggesellen, die wir nicht geheiratet haben oder dessen Herz wir nicht schnell genug erobern konnten? Sie werden ganz einfach jemand anderen heiraten. Aber bevor das geschieht, finden mehrere Rivalenevents statt. In denen sehen wir, wie sich zwei Bewohner immer näherkommen, bis letztendlich die Hochzeit stattfindet. Deshalb gilt es nicht zu lange auf den Antrag zu warten, sonst kommt noch jemand zuvor.

Mine und Feste

Abgelegen vom Dorf befindet sich die Mine. Auf insgesamt 255 Ebenen können wir verschiedene Erze mit unserem Hammer aus den Steinen schlagen. Um auf eine weitere Ebene zu gelangen, müssen wir mit der Hacke den Boden absuchen, bis wir eine Leiter gefunden haben. So gelangen wir von einer Ebene zur nächsten. Doch Vorsicht ist geboten: Unter den Steinen warten Löcher, durch die wir mehrere Ebenen tief fallen. Dadurch sinkt die Ausdauer immens und nur durch mitgebrachtes Essen regeneriert sie sich wieder.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Aber warum ist die Mine so interessant? Auf den verschiedenen Ebenen sind Kupfer, Silber, Gold und Mithril zu finden. Diese Erze werden benötigt, um unsere Werkzeuge zu verbessern.

Mit der Zeit können wir einen exklusiven Fahrstuhl freischalten. Dieser fährt in die untersten Ebenen der Mine, aber nur, wenn wir es bereits selbst dorthin geschafft haben. So bringt uns der Fahrstuhl bequem auf die unterste Ebene, in der die teuren Erze liegen.

Doch damit ist nicht genug, denn es gibt eine zweite Mine! Die Seemine liegt, wie der Name schon erkennen lässt, in der Mitte eines Sees. Daher ist sie auch nur im Winter zu erreichen, wenn der See zugefroren ist. Sowohl der Aufbau als auch das Prinzip, nach der wir die Mine durchkämmen, ist gleich der anderen Mine. Der einzige Unterschied ist, dass die Seemine andere Erze besitzt. Dazu gehören beispielsweise Jade und Topas, die wir teuer verkaufen können.

Unser Kalender zeigt an, wann welches Fest stattfindet. Darunter gibt es jeden Monat ein Tier-Fest. Ausgewachsene und nicht trächtige Tiere können daran teilnehmen und Preise gewinnen. Wenn wir den ersten Platz erreichen, steigt sogar die Zuneigung der Dorfbewohner.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Die besten Feste, um die Zuneigung zu steigern, sind beispielsweise die Sternenlicht-Nacht oder das Feuerwerk-Festival. Dazu können wir den Abend gemeinsam mit unserem oder unserer Auserwählten verbringen.

Ein sehr nützliches Feature

Ein besonders nützliches Feature sind die kleinen Erntewichtel. Wir finden sie in ihrem kleinen Haus hinter der Kirche versteckt. Nachdem wir uns mit ihnen angefreundet und genügend Geschenke überreicht haben, helfen sie uns auf unserer Farm. Sie gießen unsere Felder, ernten das Gemüse oder pflegen unsere Tiere. Dies spart uns wertvolle Zeit und Ausdauer. So können wir uns beispielsweise mehr auf das Dorfleben konzentrieren.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Zu Beginn sind die kleinen Wichtel bei ihren Tätigkeiten jedoch nicht sonderlich geschickt. Deshalb lohnt es sich, die Minispiele mit jedem einzelnen auszuprobieren. Wenn die Wichtel nicht auf eurer Farm arbeiten, können sie mit euch einmal am Tag eins von drei Minispielen spielen. Dadurch erhöhen sich ihre Fähigkeiten und sie verrichten ihre Arbeit in Zukunft deutlich schneller.

Grafik und Sound

Mineralstadt und die eigene Farm wurden sehr detailreich und liebevoll gestaltet. Egal, ob es die einzelnen Strohhalme auf dem Scheunenboden sind oder die kleinen Seerosen auf dem Teich, die Natur wirkt durchaus lebendig und die einzelnen Jahreszeiten authentisch.

Story of Seasons: Friends of Mineral Town besitzt auf der Nintendo Switch eine gute Soundqualität. In den Spieleinstellungen können die Gesamtlautstärke sowie die Lautstärke der Musik und die SFX einzeln angepasst werden. Je nach Jahreszeit und Szenerie ändert sich die Musik und sorgt damit für eine passende musikalische und abwechslungsreiche Untermalung.

Doch gibt es einen Kritikpunkt an dieser Stelle. Das Benutzen der Werkzeuge übertönt die Musik, da diese Aktion einen äußerst lauten Ton besitzt. Wenn beispielsweise alle sieben Wichtel gleichzeitig die Felder gießen, ist die Musik der Jahreszeit kaum hörbar.

Durch den im Laufe des Spiels erwerbbaren Plattenspieler, kann die Musik im Haus beliebig oft gewechselt werden. So bringen wir Abwechslung in unser Zuhause.

Das Spiel läuft bei einer stabilen Anzahl von 60 FPS flüssig. Die Grafik ist insgesamt recht schlicht gehalten. Die Charaktere erinnern zunächst an süße Chibi-Figuren. Wenn wir sie jedoch ansprechen, sehen wir den Bewohner in einer detaillierteren Darstellung.

Review Story of Seasons Friends of Mineral Town für Nintendo Switch
Story of Seasons: Friends of Mineral Town ©Marvelous Inc.

Präsentation

Das Cover des Nintendo Switch-Spiels ist im typischen Stil der vorherigen Harvest Moon- und Story of Seasons-Spiele gehalten. Die Hauptfiguren werden zusammen mit den unterschiedlichen Tieren und den sehr hilfreichen Erntewichteln in niedlicher Grafik gezeigt.

Die Rückseite gibt knappe und sehr präzise Einblicke in die wichtigsten Inhalte. Die kleinen Bilder vermitteln die Grafik und die Umsetzung, ohne dabei zu viel vom Spiel selbst zu verraten.

Story of Seasons
PublisherMarvelous
EntwicklerMarvelous, Natsume
GenreSimulation
Konsole/PlattformNintendo Switch, PC
Text/SpracheDeutsch, Englisch, Japanisch
Spieleranzahl1
Veröffentlichungsdatum10.07.2020
USK0
UVP49,99€
Überblick der Rezensionen
Story/Atmosphäre
8
Charaktere
7
Spieldesign
9
Balance
8
Grafik & Sound
8
Präsentation
7
Preis-Leistungs-Verhältnis
8
Gaming, Bücher, Konzerte, Festivals und Serien sind meine Leidenschaften. Ich zocke am Pc und auf der Nintendo Switch. Dabei sind Shooter, Battle Royale, Renn- und Simulationsspiele meine Favoriten. Mein Lieblingsgame? Pokemon Platin ♡

Kommentieren Sie den Artikel

Schreibe hier deinen Kommentar
Bitte Trage deinen Namen hier ein