Review: League of Legends: Die Reiche von Runeterra

0
Review: League of Legends: Die Reiche von Runeterra
League of Legends ©Riot Games

League of Legends: Die Reiche von Runeterra führt euch in eine magische Welt, fernab von der Kluft der Beschwörer. Magische Waffen, mysteriöse Wesen und Reiche, die nicht unterschiedlicher sein könnten: Hier scheint nichts unmöglich.

Um was geht es bei League of Legends: Die Reiche von Runeterra?

Runeterra ist eine riesige magische Welt, die sich von den eisigen Gletschern Freljords im Westen, bis hin zu den grauenvollen Schatteninseln im Osten erstreckt. Bewohnt wird dieses Reich von den unterschiedlichsten Völkern und Kreaturen. Magische Wesen, alte Krieger oder unheilvolle Geister: Sie alle nennen das sagenumwobene Runeterra ihr Zuhause. In Kriegs- und in Friedenszeiten werden die Geschichten von ihnen allen niedergeschrieben, um sie dann an die nächste Generation weiterzugeben.

Story

Jedes Kapitel des Buches erzählt die Geschichte und die Besonderheit eines der vielen Reiche Runeterras, angefangen vom Berg Targon und seinen Völkern, bis hin zu den kleinen Yordle und Bandle City.

Dabei ist jede Buchseite absolut einzigartig. Kleine informative Texte erzählen von architektonischen Besonderheiten, Ritualen und Traditionen, Beziehungen zwischen den Reichen oder neuartigen Erfindungen. Neben der sehr spannenden Geschichte nehmen Illustrationen und Bilder den größten Teil des Buches ein.

Das Buch selbst ist wie das Notizbuch eines Forschers aufgebaut. In diesem hat er all seine Entdeckungen und Erkenntnisse auf seiner Reise durch Runeterra schriftlich und bildlich festgehalten. Seine Interessen sind dabei so vielfältig wie das Reich selbst. So hat er die Kriegskunst von Noxus studiert, die fantastische Flora und Fauna von Ionien, zukunftsreife Werkzeuge und Maschinen aus einzigartigem Hextech und noch vieles mehr. Selbst über das seit Jahrhunderten verborgene Reich der Ixtal und die noch immer unbestimmbare Leere konnte der Forscher Informationen finden und niederschreiben. Nun sind wir es, die in seine Studien eintauchen und von seinen Erlebnissen profitieren.

Schnell wird deutlich, dass die League of Legends-Champions in diesem Buch nachrangig sind. Im Vordergrund stehen viel mehr die Geschichte der Reiche, ihre Traditionen und die einfache Bevölkerung. So fallen sehr viele Personen und Städtenamen, von denen wir noch nie zuvor gehört haben. Sollten hin und wieder doch bekannte Champion-Namen auftauchen, dann meist nur in einem wenige Zeilen langen Abschnitt.

Während am Anfang eines Kapitels alles Wichtige über das Reich und die Bewohner erzählt wird, folgt am Ende eine meist 20 Seiten lange Geschichte. Diese Kurzgeschichten handeln von ganz gewöhnlichen Figuren und ihrem Alltag. In all diesen Erzählungen tauchen tatsächlich nur vier der bekannten League of Legends-Champions auf: Yasuo, Kindred, Vladimir und Azir. So erleben wir also Runeterra wie Tausende der normalen Bevölkerung es bei ihrer täglichen Arbeit tun.

Charaktere

Wie bereits erwähnt, stehen in diesem Buch die einfachen Personen, dessen Namen wir noch nie zuvor gehört haben, im Vordergrund. So handelt beispielsweise eine Geschichte über Cithria, eine Rekrutin aus Demacia. Ihr größter Wunsch ist es, der furchtlosen Vorhut anzugehören, den mutigsten und talentiertesten Kriegern der gesamten Stadt. Doch um das zu schaffen, muss sie Gräben ausheben, schwere Lasten schleppen und sich für ihre zukünftigen Kameraden unentbehrlich machen.

Vrynna dagegen lebt in der eisigen Kälte Freljords und hat nur eines im Sinn: überleben. Gemeinsam mit anderen Jägern ihres Stammes macht sie sich auf die Suche nach etwas Essbaren in einer Ödnis aus Schnee und Eis. Dabei dürfen sie keine Zeit verlieren, denn das Überleben des gesamten Stammes hängt nur von ihrem Können ab.

Die jährliche Jubelfeier rückt näher und die Vorbereitungen in Piltover und Zhaun sind in vollem Gange. Während sich alle Bewohner auf die Feierlichkeiten freuen, muss Nikola seinen letzten Auftrag zu Ende führen. Als Dieb verdient er seinen Lebensunterhalt, indem er per Auftrag in die Häuser anderer eindringt und ihre größten Schätze entwendet. Doch hätte er vorher gewusst, in wessen Behausung er diesmal einbricht, wäre ihm die Jubelfeier zu keinem tödlichen Verhängnis geworden.

In der kurzen Geschichte zu Bilgewasser nimmt der Champion Kindred den Platz der Hauptfigur ein. Anlässlich der jährlich stattfindenden Nacht der Kindred haben das kleine Lamm und sein Wolf beschlossen, sich unter die Menge der verkleideten Bewohner und Touristen zu mischen. Aufgrund der ausgelassenen Stimmung und des übermäßigen Konsums von Alkohol erregen die beiden unter den Feiernden keine Aufmerksamkeit und können so zum ersten Mal die besondere Nacht aus direkter Nähe erleben.

Darstellung

Das reich illustrierte Buch ermöglicht ein völlig neues League of Legends-Erlebnis. Die hohe Qualität der Darstellungen und Bilder zeigen deutlich, wie viel Liebe und Arbeit in dieses Werk investiert wurde.

Der ganz eigene Zeichenstil nimmt uns in wenigen Augenblicken in die Tempel Ionias oder die stinkenden Gassen von Zhaun mit. Nicht nur werden hier beeindruckende architektonische Bauten und wundersame Landschaften dargestellt, sondern auch die Bewohner unterschiedlicher Schichten und Arbeiterklassen, Männer und Frauen in Kriegsausrüstung oder Gelehrte, die ihrer Forschung nachgehen.

Review: League of Legends: Die Reiche von Runeterra
©Riot Games

League of Legends: Die Reiche von Runeterra besitzt ein sehr hohes Maß an Detailgenauigkeit, prächtigen Farben und einzigartigen Bildkompositionen. Egal ob Rüstungen, Waffen, Magie oder Karten, bei diesen Zeichnungen kommt wirklich jeder zum Genuss.

Neben diesen wirklich fantastischen Geschichten und Darstellungen habe ich nur einen Kritikpunkt. Während die Reiche von Demacia oder Noxus einen großen Teil des Buches einnehmen, werden die Leere oder Bandle City auf gerade einmal zwei Seiten reduziert. Dies wird damit erklärt, dass die Forschung über Runeterra noch nicht mehr über diese Reiche in Erfahrung bringen konnte. Es bleibt also weiterhin sehr spannend, bis wir endlich mehr über diesen noch dunklen Teil der magischen League of Legends-Welt erfahren.

Präsentation

League of Legends: Die Reiche von Runeterra ist in einer hochwertigen, gebunden Ausgabe erhältlich. Der Einband besitzt eine weiche, matte Oberfläche, während der Schriftzug golden glänzt. In der Mitte sehen wir den Berg Targon, mit dem die Erzählung beginnt. Auf dem ersten Blick wirkt das Buch edel, verrät allerdings nichts über seinen Inhalt.

Einen Pluspunkt gibt es außerdem in Sachen Nachhaltigkeit. Das Buch stammt aus einer klimaneutralen Buchproduktion, welche auf der Innenseite mit einem entsprechenden Sigel gekennzeichnet ist.

Review: League of Legends: die Reiche von Runeterra
©Riot Games
League of Legends: Die Reiche von Runeterra
AutorRiot Games
GenreFantasy, Unterhaltung
VerlagKnaur
Erscheinungsdatum02.06.2020
Preis24,00 €
ISBN978-3-426-22732-9
LeseprobeLink
Überblick der Rezensionen
Story
10
Charaktere
10
Präsentation
9
Darstellung
10
Preis-Leitungs-Verhältnis
10
Gaming, Bücher, Konzerte/Festivals und meine CD-Sammlung sind meine Leidenschaften. Ich zocke am Pc und auf der Nintendo Switch. Dabei sind Shooter, Battle Royale, Renn- und Simulationsspiele meine Favoriten. Mein Lieblingsgame? Pokemon Platin und FlatOut 2 ♡
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentare