Maneater: Das Fressen geht auf der Nintendo Switch weiter!

0
Maneater: Das Fressen geht auf der Nintendo Switch weiter!
Maneater ©Tripwire Interactive

Maneater, das Fischfutter-Simulationsspiel, wird nach seinem Erfolg auf PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series S/X und PC nun auch seinen weg auf die Nintendo Switch finden.

Maneater erschien ursprünglich bereits am 22. Mai 2020 und findet nun nach einem Jahr seinen weg auf die Nintendo Switch. Spieler können ab dem 25. Mai 2021 auf der Hybrid-Konsole dann als Hai die offenen Gewässer von Port Clovis erkunden.

Tatsächlich ist es möglich sieben riesige Regionen inklusive Buchten, Urlaubsstrände, Industriehäfen und die weiten der Ozeane zu erkunden und das mit einem vollständigen Tag- und Nachtwechsel. Um sich weiterzuentwickeln muss man sich von den Tieren und Menschen ernähren, sowie Nährstoffe zu sich nehmen und selte Haifisch-Beute einsacken. Abgerundet wird das Spiel von einem Weiterentwicklungssystem, eine Story-basierte Kamapgne und zahlreiche Kämpfe gegen Bestien, andere Haifisch-Arten oder menschlichen Jägern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um was geht es in Maneater?

Gestartet wird als junges Bullenhai-Baby, das durch das blutige Abschlachten seiner Mutter in den weiten Ozeanen völlig auf sich gestellt ist und überleben muss, indem es sich schnellstmöglich durch das Ökosystem der Meere frisst. Dabei stehen dem jungen Hai zahlreiche Feinde gegenüber – sowohl menschlich als auch tierisch. Durch Jagd auf die sinnvollsten Nahrungsressourcen wird das Wachstum und die Entwicklung des Jungtiers beschleunigt und mit etwas Geschick weit hinter die Grenzen des natürlich Möglichen getrieben, so dass der Spieler das Abenteuer ganz seinem Spielstil anpassen kann. Die erfolgreiche Entwicklung von jungen Bullenhai-Baby zum eindrucksvollen Monsterhai ermöglicht die wilde Jagd auf die skrupellosen Fischer, die schon bald ebenso blutig Verantwortung für den Tod der Haifisch-Mutter übernehmen müssen. Der Weg von kleinem Baby zum legendären Predator der Meer ist lang – und kein einfacher.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentare