Professor-Layton-und-das-Vermächtnis-von-Aslant

Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant wurde noch 2013 von games-wertvoll.de mit dem Prädikat „Pädagogisch wertvoll“ versehen. Insgesamt schafften es acht Titel, das Games-Gütesiegel zu ergattern, das ausschließlich durch ein unabhängiges Gremiums aus praxiserfahrenen Medienpädagogen anhand von pädagogischen Kriterien vergeben wird.

Neben Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant, schafften es unter anderem Ni No Kuni für die PlayStation 3, Pikmin 3 für die Wii U und Sim City für den PC das Gütesiegel zu erlangen.

Professor Layton und das Vermöchtnis von Aslant wurde am 8. November 2013. Folgend findet Ihr die Handlung zum Spiel:

Während die Erinnerungen an Monte d’Or langsam verblassen, erhält Professor Layton einen Brief von seinem Archäologen-Kollegen, Professor Desmond Locklair. Darin behauptet Locklair, eine „lebendige Mumie“ gefunden zu haben, und schlägt Layton vor, sie sich mit eigenen Augen anzusehen. Voller Spannung machen sich der Professor und seine Gefährten Luke und Emmy auf den Weg in die Stadt Snøborg, um der Sache auf den Grund zu gehen …

Quelle: via nintendo.de