Neues_Betriebssystem_COS_-_China_Operating_System

Neben Android, Windows und iOS gibt es anscheinend noch nicht genug Betriebssysteme, denn jetzt stellt China ihre Eigenentwicklung China OS (kurz: COS) vor.
Das Betriebssystem basiert auf Linux, so wie es Android auch schon tut, bloß mit dem Unterschied, dass es laut Hersteller sicherer als die Konkurrenten sein soll. Entwickelt wurde das Ganze von der staatlich gestützten Chinesischen Akademie für Wissenschaft und dem Unternehmen Liantong Network Communication Technology. Angetrieben wurde dieses Projekt vom NSA-Überwachungsskandal, der die Entwickler dazu bewegte ein System zu entwerfen, welches sich durch eine außergewöhnlich hohe Sicherheit auszeichnet.

Das Betriebssystem soll nicht nur auf Handys bzw Smartphones laufen, nein, es visiert auch Computer und Unterhaltungselektroniken, wie beispielsweise Receiver, Konsolen oder ähnliches an.

Auch wenn viele der Meinung sind, dass das nur eine Kopie von Android wäre, was rein optisch gesehen auch recht ähnlich wirkt, beteuert der beteiligte Wissenschaftler Wo Yanjun gegenüber der Global Times, dass es sich abgesehen vom Linux Kernel, um eine reine Eigenentwicklung und nicht um ein modifiziertes Android-System handelt.

Doch was ist anders an diesem Betriebssystem, damit es so sicher ist?
Um das Ziel „Sicherheit“ erreichen zu können, wird man versuchen einen einzigen App Store zuzulassen und deren App-Quellcode zusätzlich nicht öffentlich freigängig machen. 100.000 Apps sind schon für das China OS ausgelegt.

Es stellt sich die Frage, wenn es ein neues Betriebssystem geben wird, welches auch auf die Unterhaltungselektronik eingeht: Wird es dann neuartige Konsolen und Spiele geben?

Ob das ganze Einzug bis nach Europa erhält und wie dieses ganze Projekt weiterläuft, versuchen wir natürlich für euch zu erfahren.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Bvv-eXIcQug?rel=0&w=560&h=315]

Quelle