EscapeDeadIsland
Auf der gamescom hat Deep Silver Informationen zum bald erscheinenden Escape Dead Island in einer Presseveranstaltung veröffentlicht. Das Survival-Mystery-Spiel ist der dritte Teil der Dead Island-Serie und erscheint vermutlich im Herbst 2014 für den PC, die Xbox 360 und die PlayStation 3 als Disc- und Download-Version.

Wie in den vorherigen Teilen der Spieleserie liegt das Beseitigen von Zombies auf einer Insel im Vordergrund, das Entwicklerstudio Fatshark richtet sich dabei nach dem bewährten Konzept „Paradise meets hell“. Hauptschauplatz ist eine Nachbarinsel von Banoi aus Dead Island, die aus 15 oder 16 Regionen bestehen wird. Im Spielverlauf müssen diese Regionen oftmals erneut besucht und wiederentdeckt werden, dabei sind Objektpositionen variabel. Das bedeutet also, dass Waffen und andere Gegenstände nicht unbedingt an den gleichen Orten gefunden werden können wie bei einem vorherigen Besuch.
Durch viele Rätsel sollen in Escape Dead Island offene Fragen aus den Vorgängerspielen beantwortet werden, andererseits sollen sich die Spieler gezielt Fragen stellen, da viele Missionen in den Träumen des Hauptcharakters, aber auch in der realen Welt stattfinden. Beispielsweise wird dieser im Traum von einem Frachtcontainer erschlagen und wacht kurz danach im selben Container auf, jedoch in der Realität. Aber auch andere Aspekte verstricken beide Orte ineinander: Waffen und nützliche Objekte können von der einen zur anderen Welt übernommen werden.

Das Spielgeschehen dreht sich um den Hauptcharakter Cliff Taylor, der sich vor seinem Vater durch die Erforschung der verseuchten Insel beweisen will. Neben dem Schmieden von Waffen und deren Modifikation sind auch andere Fähigkeiten gefragt: Besonders zu Beginn des Spiels – wenn der Spieler noch keine Waffen besitzt – ist es vorteilhaft, sich einfach an Gegnern vorbeizuschleichen. Werden Zombies auf den Spieler aufmerksam, so füllt sich ein Ausrufezeichen über ihrem Kopf; Je aufmerksamer diese sind, desto gefüllter ist das Zeichen und desto agressiver reagieren die Gegner.
Die Kampagnenlänge wird vom Entwickler mit ungefähr 15 Stunden angegeben, weiterhin existiert der sogenannte „New Game+“-Modus, der über einen höheren Schwierigkeitsgrad verfügt und einen anderen Blickwinkel auf bestimmte Story-Elemente bietet. Das Inventar aus abgeschlossenen Spielständen kann dabei behalten werden.

Grafisch gestaltet ist Escape Dead Island, ganz im Gegensatz zu den vorherigen Spielen, in einer Comic-Optik. Übertriebene Blutspritzer aus angegriffenen Gegnern und Einblendungen wie „Bang“, beispielsweise bei Schlägen, unterstützen diese Umsetzung. Aktionen des Hauptcharakters wirken durch diesen Stil etwas „holprig“ oder ungenau. Zwischensequenzen verfügen über die gleiche Grafik oder einen Motion Comic-Stil.