„Fallout 4“ wird am 16. November diesen Jahres den Weg in die Regale finden. Danach ist aber lange noch nicht Schluss! Bethesda Game Studios kündigt einen umfassenden Support für das Game an.

Regelmäßige Updates

Regelmäßig werden euch Updates gestellt, die nicht nur Fehler des Spiel beheben sollen, sondern auch neue Features enthalten. Bethesda Game Studios möchte sich mit euch abstimmen, welche Verbesserungen sie anstreben und integrieren sollen. Natürlich werden diese Updates kostenlos sein.

Mods und Creation Kit

Ihr sollt die volle Kontrolle über das Spiel haben. Modding spielt in diesem Fall eine sehr große Rolle. Schon bei der Entwicklung wurde darauf geachtet, dass für den Spieler das Game ofeen und modifizierbar beleibt. Nächstes Jahr bekommt ihr den Creation Kit für en PC. Dies ist ein Tool welches sogar die Entwickler von Fallout 4 benutzen. Damit lassen sich Mods erstellen und sogar teilen. Das Tool soll auch für die Playstation 4 und die Xbox One verfügbar weren.

Inhalte zum Herunterladen

Für „Fallout 4“ wird es für die DLCs einen Season Pass geben. Der Inhalt der DLCs ist noch nicht bekannt, da die Entwicklung von „Fallout 4“ noch Priotität hat.