Da es Bungies Egoshooter mit der momentanen Shooterkonkurrenz von „Call of Duty“ und dem RPG „Fallout“ nicht leicht hat und viele Spieler dem Spiel den Rücken kehren, wurde gestern der sogenannte Novemberpatch (2.0.2) veröffentlicht.

Neuerungen in der Übersicht:

  • Der Waffenmeister Banshee wird nun Waffenteile für Glimmer verkaufen!
  • Es werden eventuell unter anderem von mehrere NPCs wie Petra neue Tausch-Verkaufsmöglichkeiten angeboten
  • Der Jäger darf nun wieder seinen Köcher aus dem Nachtpirscherfokus verwenden im PVP. Bedeutet, das der Glitch mit unendlich Super nun behoben wurde
  • Lord Shaxx (der NPC im Turm für den Schmelztiegel) bekommt auch eine starke Neuerung. Und zwar kann man sich sobald man die Quest für das exotische Schwert abgeschlossen hat, dort auch die anderen beiden legendären Schwerter die man noch nicht besitzt kaufen.
  • Lord Saladin vom Eisenbanner Event wird neue Items bekommen.
  • Sowieso wird das Eisenbanner Event nun interessanter, da das Loot verbessert wurde.
  • Die Preisrichter Rune kann nun nicht mehr in den Tresor abgelegt werden. Das bedeutet, das man zur Aufladung der Rune nun entweder 7 Tage im Grabschiff das Event besuchen muss, oder das man mit Freunden die eine aufgeladene Preisrichterrune besitzen mitgehen sollte.
  • Der S.A.B.E.R. Strike wurde gefixt. Bedeutet, das man sich nicht mehr in den Boden glitschen kann und abwarten kann bis der Satellit fertig kommuniziert hat.

Dies sind bis dato die wichtigsten Neuerungen. Wir bleiben für euch am Ball und werden berichten sobald die letzten 3 kalzifizierten Fragmente veröffentlicht wurden.

Quelle zum Patch 2.0.2