Im aktuellen Brief des Produzenten LIVE zu Final Fantasy XIV war natürlich der kommende Patch 3.2 The Gears of Change zentrales Thema. So Spricht Yoshida unter anderem über das Steinpuppen-Training, das zum Üben von schwierigen Inhalten gedacht ist, sowie über weitere Job-Anpassungen und über die Aufträge der Wilden Stämme der Gnath.

Besonders intensiv wurde auch über den neuen PVP-Inhalt „Das Wolfsrevier“ gesprochen. Dabei wurden die Regeln nähern beleuchtet sowie weitere Inhalte des PVP-Inhalts. Natürlich wurde auch ein Video gezeigt das uns einen Blick auf die neuen Dungeons bietet.

Neben diversen anderen Anpassungen gab es auch wieder einen besonderen Gast: Michael-Christopher Koji Fox, seines Zeichens Leiter des Lokalisierungsteams. Er verrät was es mit dem Titel „The Gears of Change“ auf sich hat und erklärt was das Lokalisierungsteam denn eigentlich genau macht. Zudem Zeigt er auf, wie bestimmte Namen bzw. Begriffe entstanden sind und wie schwer es manchmal ist zwischen Nostalgie und der Intention des Autors zu entscheiden.