Dieses Jahr ist Vivi absolut vorbereitet auf die Maneki Neko Con (MaNeCon). Geld ist gespart und alles gut durchgeplant, damit sie diesmal auch wirklich alles von der Convention sehen kann. Wie so oft aber, gibt es Dinge, mit denen man nicht rechnet.

Um was geht es?

MaNeCon ©Désirée Kunstmann, Delfinium Prints
MaNeCon ©Désirée Kunstmann, Delfinium Prints
Dieses Wochenende soll definitiv ihr Wochenende werde, denn die Maneki Neko Con steht vor der Tür. Jene Convention, die wirklich alles für das Otaku-Herz bereithält: Jede Menge Doujinshi, Verkaufsstände, Cosplays, Wettbewerbe, Karaoke und vieles mehr warten auf die Besucher.
Genau dafür hat sich Vivi einen Organisationsplan erstellt und jeglichen Cent für dieses Wochenende aufgespart. Zusammen mit ihrer besten Freundin Julia ist sie bereits auf dem Weg dorthin. Am Eingang, wie es für Conventions üblich ist, tummeln sich viele Besucher und auch zahlreiche Cosplayer.

Nachdem die Zwei endlich auf dem Gelände der Con sind, geht auch schon das Abenteuer los. Die Con-Checkliste soll schon mal sicherstellen, dass Vivi alles auf der Convention zu sehen bekommt. Bei den Einkaufsständen fällt ihr ein süßer Affe auf, den sie auch gleich haben muss, nur ist sie vom Verkäufer absolut nicht angetan. Mit dem Affen im Gepäck geht das Abenteuer weiter und Stück für Stück kann Vivi die Checkliste abhaken. Doch immer wieder trifft sie auf den suspekten Verkäufer, der scheinbar das gleiche Ziel wie sie hat. Bahnt sich hier eine schicksalhafte Begegnung an?

Story

Die Story ist simpel und dennoch gut. Wer schon mal eine Convention besucht hat, weiß definitiv, wie viel davon tatsächlich wahr ist. Da ich selbst schon die eine oder andere mitgemacht habe, kann ich mich ganz gut mit der doch recht kurzen Geschichte identifizieren.

Charaktere

Die Charaktere wirken in der kürze der Geschichte sehr natürlich und authentisch auf mich. Alle sind dabei individuell und partout nicht stereotypisch.

Darstellung

Der Zeichenstil ist kräftig, ausdrucksstark und klar. Die Proportionen sind gelungen. Bei den Gesichtern trifft die Künstlerin den situationsgerechten Ausdruck auch punktgenau, wodurch die einzelnen Situationen, in denen sich die Charaktere befinden, realistischer rüberkommen. Schade ist jedoch, dass man hier nicht durchgängig viel Wert auf den Hintergrund gelegt hat. Dennoch werden diverse Momente gekonnt mit Rasterfolie ausgestattet, um die Situation zu unterstreichen.

Präsentation

Das Cover des deutschen Manga ist sehr gut getroffen. Es zeigt unter anderem den Hauptcharaktere Vivi, der vollbepackt und vor allem hoch motiviert scheint. Das Cover ist ein absoluter Blickfang, weshalb ich auch zugegriffen habe

MaNeCon
Mangaka Désirée Kunstmann alias Nayght-tsuki
Genre Alltag, Romantik, Komödie
Verlag Delfinium Prints
Bände Bisher 1
Veröffentlichungen Band 1 - 18. März 2016
Preis 8€
Lektoriert von Sabine L.
Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.