Mit Patch 4.2 werden der neue Dungeon „Höllenspund“ und eine schwere Version der „Fraktal-Kontinuum“ eingeführt. Spieler können sich zudem auf neue Abenteuer freuen. Wie bereits zuvor berichtet, geht die Geschichte weiter und entführt die Spieler mit den Quests um die heiligen Tiere in eine Fernöstlich angehauchte Welt. Nun hat Square Enix weitere Details bekanntgegeben.

Höllenspund

Es wird einen neuen Dungeon namens Höllenspund geben, ein Vulkan, der im Süden des Rubinsees seine Asche in den Himmel spuckt.

Erste Einblicke ins Neue Dungeon. Quelle: Square Enix

Die Bewohner der Region erzählten sich einst Legenden von einem wütenden Dämon, der auf dem Grund des Vulkans wohnen soll und für die Naturgewalten des aktiven Vulkans verantwortlich sei.

Die Fraktal-Kontinuum (schwer)

Wohnt vielleicht ein Chinesischer Drache im Vulkan? Quelle: Square Enix

Zusätzlich wurde das Dungeon „Die Fraktal-Kontinuum (schwer)“ erschwert. In den Garlond-Metallwerken haben bei der routinemäßigen Überwachung von Azys Lla Unregelmäßigkeiten auf der Fraktal-Kontinuum gemessen. Was geht im Inneren dieses allagischen Museumsschiffs vor? Im Auftrag der Garlond-Metallwerke machen sich die Spieler an die Aufklärung der Äther-Anomalien.

Äther-Anomalien auf der Fraktal-Kontinuum. Quelle: Square Enix

Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.