Nvidias Streaming Dienst, GeForce Now, ist ab heute kostenlos als öffentliche Beta für MAC und PC erschienen.
Fordernde Titel lassen sich also theoretisch auf „Schrott-Rechnern“ spielen.

Einfaches Prinzip

GeForce Now Client herunterladen und Games mit dem Dienst verbinden, unteranderem Spiele von Steam und Uplay. Wird ein Spiel darüber gestartet, wird in der Cloud die zu erbringende Rechnerarbeit auf einen leistungsfähigen Rechner ausgelagert, also wird das Spiel gestreamt. Unabhängig von der eigenen Hardware laufen aktuelle Spiele mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde, unabhängig von der eigenen Hardware.

Es wird eine einigermaßen schnelle Internetverbindung benötigt um GeForce Now zu nutzen. Je höher die Bandbreite – desto besser ist die Qualität. Damit man GeForce Now nutzen kann, sind 25 Megabit pro Sekunde mindestens nötig.

Zugang zur Beta erhält man über die offizielle Webseite von Nvidia, indem man sich in eine Warteschlange einreiht.

Preise nach dem Ende der Beta stehen noch nicht fest.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.