Die angebliche Konsole von Google, Namens Yeti, ist offenbar in Arbeit und könnte die Konsolenindustrie aufrütteln.

Sie funktioniert mit Streaming-Spielen von einem Server. Also, man kauf Spiele und streamt sie über das Internet, anstatt Dateien vor dem Spiel herunterzuladen. So kann man innerhalb weniger Sekunden auf viele Titel zugreifen, da man über das Internet auf einem Google-Server spielt.

Doch kann diese Konsole mit der Nintendo Switch, PS4 und Xbox One mithalten? Denn wenn sich die Geschichte wiederholt, haben die „Großen Drei“ vielleicht gar nicht so viel zu befürchten. Spiele-Streaming ist ein ziemlich verlorenes Unterfangen gewesen, mit Diensten wie Ouya und PS Now, die nie wirklich starteten. Google muss etwas ganz anderes tun, wenn es in den Markt für Streaming-Spiele eindringen will.

Die Idee, dass die Yeti sich nicht durchsetzen kann, rührt von dem begrenzten Erfolg des Nvidia Shields her. Der Shield vermarktet sich selbst als „Der beste 4K HDR Streaming Media Player mit integrierter Google Cast- und Sprachsuche“, mit dem man Android-Spiele spielen, Pc-Spiele streamen und Musik hören kann. Das Nvidia Shield ist seit über einem Jahr draußen, aber kaum einer hat davon gehört.

Also, wenn google die Yeti plant und einen Anteil des Spielemarktes will, muss etwas anderes geboten werden als nur Streaming-Spiele.

Manche glauben sogar, dass Google insgeheim plant, eine ganz neue Gaming-Abteilung zu enthüllen, die Xbox, PlayStation und Nintendo tatsächlich konkurrenz macht.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.