Zum Start in die neue Woche gab es von Capcom ein weiteres Tutorial-Video zu „Monster Hunter World“. In diesem dreht sich alles um das Fangen von Monstern.

Monster Hunter – World ©Capcom
Ende Januar wurde das Action-Rollenspiel „Monster Hunter World“ wie geplant für die beiden Heimkonsolen Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht. Der momentane Preis liegt zwischen 58,99 EUR-69,99 EUR. Kaufen könnt ihr es bei Amazon oder in einem Elektronik Laden.

Nachdem Capcom bereits vor dem offiziellen Release von „Monster Hunter World“ für die Konsolen davon sprach, dass das Unternehmen in diesen Schritt große Hoffnungen setzt, erreichte uns heute die Bestätigung, dass das Abenteuer Spiel mittlerweile mehr als 7,5 Millionen Mal verkauft wurde. Damit avancierte „Monster Hunter World“ zum erfolgreichsten Titel in der Geschichte des Unternehmens.

Monster Hunter World: Rekord-Auslieferungszahl enthüllt

„Monster Hunter World“ hat sich für Capcom zu einem riesigen Erfolg entwickelt. Es ist laut der Aussage des Unternehmens das meistverkaufte Spiel des Unternehmens.

Dein Begleiter Palico. Monster Hunter – World Quelle: ©Capcom
Monster Hunter World: Das Fangen von Monstern im Tutorial-Video

Um weitere Spieler in das „Monster Hunter World“-Universum zu bringen, veröffentlicht Capcom in den kommenden Monaten weitere Inhalte und Event-Quests. Zudem wird im Herbst eine PC-Version der Monsterhatz das Licht der Welt erblicken. Auch auf ein neues Videos dürfen sich interessierte Jäger heute freuen. In diesem dreht sich alles um das Fangen der Monster.

Macht euch auf in die nahtlos miteinander verbundenen Weltteile auf, jagt allein oder zusammen mit bis zu drei weiteren Spielern grausame Monster. Nutzt das Loot besiegter Monster, um euch Rüstung und Waffen zu fertigen. Setzt euch mit eurer Umgebung und ihren Bewohnern auseinander, um Landschaft, Flora und Fauna zu eurem Schutz zu nutzen. Und seid vorsichtig, dass ihr den Gefahren um euch herum nicht selbst zum Opfer fallt.Capcom

Hier könnt ihr das Tutorial auf englisch anschauen:


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.