The Beast Inside ist ein photorealistisches Horrorspiel mit sehr viel Potenzial. Der polnische Indie Spiele-Hersteller PlayWay sammelte hierfür Geld über Kickstarter. Die Geschichte rund um zwei Charaktere Adam, ein Kryptoanalyst aus dem Kalten Krieg. der für die CIA arbeitet und Nicolas, ein mysteriöser Mann aus dem 19. Jahrhundert. Das ganze spielt in und um ein „verlassenes“ Herrenhaus herum. Dieser äußerst realistischer Schocker ist nichts für schwache Nerven, aber Horror-Fans werden auf ihre vollen Kosten kommen.

The Beast Inside Quelle: ©PlayWay Kickstarter
Verfügbar wird das Spiel über Kickstarter, beziehungsweise Steam sein. Bereits 2.079 Unterstützer haben 83.713 kanadische Dollar beigetragen um das Spiel möglich zumachen. Damit wurde das Projekt erfolgreich bis zum 01.04.18 finanziert.
PlayWay war bisher vor allem für Hidden Object und Simulator Spiele bekannt, plant aber für dieses und die kommenden Jahre vielversprechende neue Spiele wie Unholy, ein weiteres Horrorspiel. Und auch bei The Beast Inside müssen viele Rätsel gelöst werden. Jedoch beschränkt sich das Spiel nicht nur darauf, sondern die Spieler müssen sich vor Eindringlingen verstecken oder auch mit Geistern kämpfen um zu überleben. Hierbei verwenden die Programmierer die UE4 Grafik-Technik um möglichst alles sehr real wirken zu lassen.
Man konnte durch Mithilfe bei der Finanzierung bereits die Demo für den PC für umgerechnet knappe 5,70 EUR spielen oder sich die Early Bird Version sichern, die Preisliste finden Spieler auf der offiziellen Kickstarter Seite. Leider ist der Unterstützungs-zeitraum auf Kickstarter bereits abgelaufen, das heißt alle anderen müssen sich wohl bis zur Veröffentlichung 2019 gedulden.
Schaut euch auch die Bild-Galerie aus dem Spiel an:

Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.