In etwas mehr als einem Monat erwartet uns der neue Fallout Teil. Doch schon Ende diesen Monats können wir in Form einer Beta in Fallout 76 eintauchen.
Das diese Beta eine etwas andere ist, erklärte auch Bethesda selbst.

Bethesda bezeichnet den test weisen Zugang zum Spiel als B.E.T.A. – Break Early Test Application (zu deutsch etwa: Frühes zerstören Testanwendung). Das Hauptziel des Testes soll es sein, die Server voll auszulasten und gegebenenfalls sogar zum ausschalten zu zwingen.
Aus diesem Grund sollen die Server, die zur Verfügung gestellt werden auch nicht die volle Zeit online sein. Stattdessen wird es festgelegte Zeiten geben, zu denen man spielen können wird.

Bethesda geht so vor, um ihre Systeme zu prüfen und unter den größtmöglichen Druck zu setzen, um dann zu sehen, wie sie reagieren.
Täglich sollen die Server zwischen vier und acht Stunden laufen. Dabei sollen so viele Spieler wie möglich erreicht werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden auf den Twitter-Accounts von Bethesda und Fallout die Zeiten veröffentlicht, wann ihr spielen könnt.

© Bethesda

Das Entwicklerstudio will dann auf mögliche Probleme reagieren und diese reparieren. Diese Vorgehensweise wollen sie bis kurz vor dem offiziellen Veröffentlichungsdatum durchziehen. Damit will man Serverabstürze und sonstige Probleme zu Release möglichst klein halten.

Während der B.E.T.A. soll es allen Spielern möglich sein, ihr Erlebnis mit anderen auf der Welt zu teilen. Daher sind Streams zum Spiel nicht nur erlaubt, sondern geradezu gewünscht.
Außerdem wird Bethesda in den nächsten Tagen und Wochen vor dem Start der B.E.T.A. noch Tipps zum Multiplayer, zum Überleben und zur Charakter-Anpassung geben.

Die B.E.T.A. startet zuerst für die Xbox One am 23. Oktober 2018. Eine Woche später, am 30. Oktober, könne auch Ps4 und PC Spieler Fallout 76 antesten.
Am 14. November wird Fallout 76 für alle Plattformen veröffentlicht.