Filmkritik: Lupin III. Trilogie

0
Filmkritik: Lupin III. Trilogie
Lupin III.. © Monkey Punch/TMS

Im Rahmen der Kazé Anime Night schaffen es gleich drei Film-Highlights auf die Leinwand, und das zu Ehren der berühmten Manga-Figur aus der Feder von Monkey Punch: Arséne Lupin III, der Meisterdieb höchstpersönlich.

Um was geht es in der Lupin III. Trilogie?

In „Daisuke Jigens Grabstein“ hat es ein Meisterschütze und Auftragskiller auf Daisuke Jigen abgesehen, doch warum? Alles scheint mit einem geheimen Dokument zusammenzuhängen.

In „Goemon Ishikawa, der es Blut regnen lässt“ hat sich der Schwertmeister von einem Yakuza-Clan anheuern lassen. Als jedoch das Kasino abbrennt und der Boss im Feuer umkommt, muss Geomon Rache üben. Aber dies ist leichter gesagt als getan, denn der Auftragskiller hat Bärenkräfte und wird nicht umsonst auch der Geist von Bermuda genannt.

In „Fujiko Mines Lüge“ schlüpft die gerissene Schönheit in die Rolle eines Kindermädchens. Doch dort, wo etwas Lukratives wartet, sind nicht nur Lupin und Jigen weit. Werden sie dem Jungen helfen können und die 500 Million Dollar einstreichen?

Eindruck

Mit der Lupin III.-Trilogie zeigt Kazé gleich drei spannende Geschichten aus dem Lupin the III.-Universum. Obwohl der Ursprung des Anime in dem Manga von Monkey Punch ruht und es neben der Anime-Serie mit insgesamt weit über 200 Episoden auch mehr als 20 Filme gibt, können diese drei Geschichten frei von jeglichen Vorkenntnissen genossen werden.

Viel Action, Blut, spannende Momente und geschickte Pläne sind ein fester Bestandteil des altbekannten Meisterdiebs und können auch bei diesen drei Titeln überzeugen und fesseln.

Zudem ist die Trilogie ein gelungener Auftakt für den kommenden 3D CGI-Film im Oktober Lupin III.: The First, der 2019 in Japan seine Premiere feierte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ein herzliches Danke geht an KAZÉ und Themroc, dass wir die Lupin III. Trilogie bereits vorab genießen durften.


Lupin III.: Daisuke Jigens Grabstein , Lupin III.: Goemon Ishikawa, der es Blut regnen läst, Lupin III.: Fujiko Mines Lüge
Originaltitel: Lupin the IIIrd: Jigen Daisuke no Bohyō, Lupin the IIIrd: Chikemuri no Ishikawa Goemon, Lupin the IIIrd: Mine Fujiko no Uso
Genre:Abenteuer, Action
Dauer:ca. 163 Min. (52 Min. + 53 Min. + 58 Min.)
FSK:16 Jahre
Regie:Takeshi Koike
Studio:Telecom Animation Film, Studio TMS Entertainment
Synchronsprecher:eter Flechtner (Arséne Lupin III), Tilo Schmitz (Daisuke Jigen), Sarah Riedel (Fujiko Mine), Stefan Staudinger (Kommissar Zenigata)
Kinostart: 31. August 2021
Freut sich auf das Jahr 2020. Ihr wollt mit mir Zocken? Gerne! PlayStation: Fyoouki Nintendo Switch: Fyoouki (Freundescode: SW-5598-8557-4288)
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentare