Am 10. Januar 2017 fand, in ganz Deutschland und Österreich verteilt, die deutsche Kinopremiere zu One Piece Gold im Rahmen der KAZÉ Anime Night statt. Sevengamer war für euch auch mit am Start. Ich erzähle euch jetzt auch von meinen Erfahrungen.

Der Film an sich war sehr lustig und es gab auch viele Lacher im ganzen Kinosaal. Von der Story her war der Film es wert, den Namen One Piece zu tragen. Der von KAZÉ lizenzierte Film wurde mit den üblichen Stimmen auf Deutsch synchronisiert. Die Synchros waren gut gemacht, die Stimmungen und Musik haben sehr gut zum gesamten Setting gepasst und man konnte regelrecht mit den Charakteren mitfühlen. Neben überraschenden Wendungen gab es viel Action und vor allem hat man etwas Neues über Namis Vergangenheit als Diebin gelernt.

Hier nochmal ein Trailer :

Im Film erleben die Strohhutpiraten ein Abenteuer auf der Kasinoinsel Gran Tesoro, geleitet von einem berüchtigten Piraten names Gild Tesoro, der gerne berühmtere Piraten abzockt. Am Anfang des Films werden unsere Freunde beim Eingang nach Gran Tesoro von Goldstaub überhäuft. Drinnen werden sie von No-Name-Piraten überrascht, welche sie mit Leichtigkeit besiegen. Nachdem unsere Freunde im Kasino während ihrer Glückssträhne ein All-In gegen Tesoro eingehen, werden sie vom Glück verlassen und Zoro wird als Geisel festgenommen, damit die Strohhüte ihm das Geld zurückgeben. Sollten sie es nicht schaffen, so wird er exekutiert. Somit beginnt ein Rennen gegen die Zeit.

Als großer One Piece Fan lege ich den Film allen Gleichgesinnten persönlich ans Herz, da der Anime viel Spannung, großartige Kämpfe und so einige überraschende Wendungen beinhaltet. Nach One Piece Z war dieser Film für mich wieder einmal ein Meisterwerk.

Lektoriert von Sabine L.
Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.