Nachdem kürzlichen First Look hat Atari nun via Newsletter das Design der Ataribox veröffentlicht. Mit den Worten „Unser Ziel ist es, ein neues Produkt zu schaffen, das unserem Erbe treu bleibt und dabei sowohl alte als auch neue Fans von Atari anspricht.“ beginnt der Newsletter und zeigt uns dabei die Ataribox in zwei Designs und aus verschiedenen Perspektiven.

Die Ataribox wird es in der Holzedition und der Schwarz-Rot-Edition geben, wobei sich scheinbar bei beiden nur die Frontplatte ändert. Die Konsole wird neben einem Netzwerkanschluss auch einen HDMI-Anschluss, 4 x USB-Ports und Platz für SD-Karten bieten. Neben klassischen Spielen möchte Atari in Zukunft auch aktuelle Spiele bieten.

Ataribox ©Atari

Mit weiteren Informationen hält sich Atari aber bislang zurück. Genaue Spezifikationen, Spiele, Features, Preise und ein Veröffentlichungsdatum werden aber in Zukunft veröffentlicht. Man möchte der Atari-Community genau zuhören und Informationen Schritt für Schritt teilen, während man der Ataribox Leben einhaucht.

Ataribox ©Atari

Also grundsätzlich sieht die Ataribox zwar interessant aus, aber bisher mehr auch nicht. Alte Klassiker wieder neu aufrollen ist ja keine neue Taktik. Die Frage, die sich mir letztlich stellt, ist, mit welchen weiteren Spielen von unanbhängigen Entwicklern ist hier zu rechnen? Sehen große Publisher wie Ubisoft, Square Enix oder EA Potenzial in dieser Konsole? Wie sieht es mit Indie-Entwicklern aus? Fragen über Fragen und die Antworten darauf werden wir wohl erst in den kommenden Monaten erhalten.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren. Lektoriert von Sabine L.