Tief durchs Erdreich verlaufen die Drachenadern, ein Geflecht aus Energiebahnen, das ganz Vana’diel durchzieht. Und genau diese natürliche Ressource ist es, die Geomanten sich zunutze machen. Im Bund mit der Natur, deren Kräfte sie immer nur in Maßen beanspruchen, kanalisieren Geomanten die Energie aus den Drachenadern mithilfe ihrer Luopane und entfesseln mächtige Zauber, mit denen sie den zahllosen Gefahren der ulbukischen Wildnis trotzen. Wo Geomanten kämpfen, ist immer auch das Läuten ihrer Handglocken zu vernehmen. Denn diese sind es, die ihren Zaubern zu vollem Potenzial verhelfen. So haben die Geomanten als einflussreiche Magier die Geschichte Ulbukas entscheidend mitgeprägt und dem Schicksal immer wieder ein Schnippchen geschlagen.

Weitere Einblicke in die Welt der Geomantie erhaltet ihr hier.