Reveria, eine Welt voller zahlreicher Leben, befindet sich in Gefahr. Eine alte Legende scheint sich zu bewahrheiten, doch welche Rolle spielt euer Leben in dieser Welt?

Story

Das Land Reveria erstreckt sich über saftige Wiesen, belebte Städte und zahlreiche Strände mit einem Blick auf das weite Meer. Nacht für Nacht erstrahlt am Himmel, über diesen von Frieden regierten Reich, der Mond Lunares. Doch dieser Frieden wird von einem mysteriösen Gesteinsbrocken schon bald zunichte gemacht.

Der Einschlag eines eben dieser Gesteinsbrocken in eurem Haus, reißt euch aus eurem wohl verdienten Schlaf. Schon bald erscheint Hugo, ein Wissenschaftler im Dienste des Königs, und lässt den Gesteinsbrocken abtransportieren, nichts ahnend, dass dieser Gesteinsbrocken von größter Bedeutung für euch sein könnte.

Ehe ihr euch versieht, seid ihr tief in den ungewöhnlichen Geschehnissen involviert, die den Frieden des Landes zu zerstören drohen. Es ist an euch und eurem außergewöhnlichen Begleiter, den Geheimnissen auf den Grund zu gehen und das drohende Schicksal von Reveria abzuwenden.

Spielmechanik

Das Richtige Leben für mich
Zum Spieleinstieg darf man erst einmal aus einer Reihe von Vorgaben seinen Avatar individualisieren, Geschlecht, Frisur, Haarfarbe und das wichtigste: das eigene Leben. Ein „Leben“ ist gleichbedeutend mit einem Beruf, wie man es aus klassischen Rollenspielen kennt. Dabei kann man zwischen vier Kampfberufen, drei Sammelberufen und fünf Herstellerberufen wählen.

In jedem Leben beginnt man als Laie und begibt sich in die Ausbildung bei einem Meister. Die Lizenz für das entsprechende Leben erhält man dabei stets in der Lebensgilde. Die Meister lehren Fähigkeiten und Herstellungsrezepte und stellen euch im Leben vor Herausforderungen, mit denen ihr im Rang aufsteigen könnt und selbst ein Meister eures Fachs werdet.

Charakterentwicklung und steigende Fähigkeiten
Wie für einen Rollenspiel typisch, entwickeln sich die Charaktere durch den Erhalt von Erfahrungspunkten weiter. Dabei steigen Lebenspunkte (LP) automatisch an, wobei andere Parameter durch Attributspunkte verstärkt werden können. Pro Level-Up werden zwei Attributspunkte freigeschaltet.

Doch nicht nur der Charakter selbst, sondern auch die Fähigkeiten können ein Level-Up erreichen.
Im Kampf sind die Energiepunkte (EP) von immenser Bedeutung. Jeder Angriff und jeder Zauber verbrauchen eine gewisse Menge dieser Punkte. Bei jeder Anwendung erhält der Fähigkeitstyp Erfahrungspunkte und steigt, wie auch der Charakter selbst, ein Level auf. Bei einem Levelaufstieg einer Fähigkeit wird unter anderem der Verbrauch an EP gesenkt.

Sammeln, Sammeln und Herstellen
Wer den Kämpfen und damit dem einhergehenden Beutenachjagen überdrüssig wird oder allgemein schon ist, kann sich für ein Sammel- oder Herstellerleben entscheiden.

Beim Sammeln geht es nicht in erster Linie darum natürliche Rohstoffe wie Blumen, Kräuter und Äpfel zu sammeln, sondern gezielt mit den Leben Angler, Holzfäller und Schürfer Fische aus dem Wasser zu ziehen, Holz zu gewinnen und die edelsten Steine abzubauen.

Beim Herstellen von Items hingegen bildet das Sammeln natürlicher Rohstoffe sowie die Sammelleben eine wichtige Grundlage. Denn ohne die passenden Gegenstände kann weder der beste Alchemist Tränke herstellen, noch der Meisterkoch ein nahrhaftes Gericht zaubern. Dabei kommt es nicht nur auf das richtige Rezept an, sondern auch auf die Umsetzung und das noch unter Zeitdruck und nicht zu vergessen, den richtigen Arbeitsort.
So müsst ihr beispielsweise innerhalb von 30 Sekunden als Alchemist das Gebräu gut verrühren, schütteln und aufgießen. Das alles im Stile eines kleinen Minispiels.

Grafik

Niedlich, bunt, lebendig und zauberhaft, das würde die Grafik einfach beschreiben, jedoch ist sie natürlich mehr. Der Grafikstil der Charaktere lässt einem unweigerlich an den altbekannten 3DS Kollegen „Animal Crossing“ denken. Dabei sorgen zusätzlich die detaillierten Effekte, wie aufsteigender Rauch, das Aufstoben von Sandwolken beim Laufen und auch das Waten durch das Wasser für einen bleibenden Eindruck.

Sound

Die orchestralen Stücke, die sich perfekt der Situation anpassen, sind Ohrwürmer und gehen einem nicht mehr so schnell aus dem Kopf. Jede Stadt und jede Region haben entsprechend eine eigene Klangkulisse, die die kunterbunte Vielfalt der Welt Reveria noch stark untermauert. Dass hier ein Experte am Werk war, zeigt auch die Vielfalt der Stücke und auch die Lebendigkeit, die diese ausstrahlen. Besser geht es eigentlich nicht, war aber auch nicht anders zu erwarten, denn kein geringerer als Nobuo Uematsu hat sich hier ins Zeug gelegt.