In Hamatora Volume 2 bekommt es das Detektiv-Team mit weiteren nicht rechtmäßigen Minimum Holdern zu tun. Und wäre das nicht schon genug, sind da auch noch bewaffnete Jugendliche, eine entführte Künstlerin, viel Schweiß und Muskeln.

Achtung, Spoiler! — der folgende Abschnitt enthält relevante Informationen über die Handlung. Mit diesem Link kannst du den Abschnitt zur „Story“ überspringen und dir die Charakterbeschreibungen ansehen. Du entscheidest selbst, welche Informationen du aufnimmst. SEVENGAMER.DE haftet nicht für Spoiler und spaßsenkende Auskünfte!

Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA

Story

Episode 01: Umherwandelnder Totempfahl
Nach den letzten Ereignissen bittet die Minimum-Organisation Nice und seine Kollegen darum, einen Werbefilm zu drehen, um die Existenz von Outsidern zu vertuschen. Das Video landet auf den zweiten Platz eines Online-Portals. Auf dem ersten Platz befindet sich ein „Fanvid“, das sehr beliebt bei Jugendlichen ist und später noch eine größere Bedeutung einnehmen soll.

Indessen häufen sich Überfälle von Jugendlichen mit Schusswaffen. Doch die einzige Gemeinsamkeit ist eine unbekannte E-Mail-Adresse, an die die Jugendlichen eine E-Mail schicken, um daraufhin jene Schusswaffe zu erhalten. Doch was ist das Ziel?

Episode 02: Schweiß, Muskeln und ich
Hajime gewinnt bei einer Tombola den Hauptpreis, anstatt in den Besitz von leckerem Fleisch zu gelangen. Koneko freut sich natürlich riesig über den kostenfreien Thermalbadbesuch, während Hajime deprimiert dem schönen Fleisch nachtrauert. Zusammen mit Honey, die sich selbst eingeladen hat, wollen sie sich im Thermalbad ein wenig erholen.

Zum Glück von Nice und Murasaki sowie Birthday und Ratio bringt sie jeweils ein eigenständiger Auftrag in das gleiche Thermalbad und wiedermal überschlagen sich die Ereignisse durch einen künstlichen Minimum Holder. Seine Fähigkeit wirkt sich jedoch nur auf das männliche Geschlecht aus und das alles letztlich wegen eines ehemaligen Stars.

Episode 03: Das Leiden des Hellsehers
Die Zusammenarbeit der avantgardistischen Künstlerin Qiu und dem Regisseur George Macket sorgt für großen Medienrummel. Doch dort, wo sich Erfolg abzeichnet, sind Neider und auch die menschliche Gier nicht weit entfernt. Qiu wird entführt, wodurch ihre alten Freunde Birthday und Ratio auf die Bühne gerufen werden.

Doch das eigentliche Ziel war scheinbar nie Qiu, sondern die künstlerische Konkurrenz. Ein Haustier wird hier letztlich zum Verräter und dieser führt zu einem weiteren künstlichen Minimum Holder, der letztlich Nice eine interessante Information zuspielt.


Charaktere

Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Charakter: Birthday
Beschreibung:
Zusammen mit Ratio bildet er ein Team und ist vom Charakter her eher eine ruhige und fröhliche Seele. Er trägt das Elektro-Minimum und aktiviert seine Kräfte, indem er in einen Elektroschocker beißt und sich mit Strom auflädt.

Synchronsprecher (DE/JP): Asad Schwarz / Jun Fukuyama

Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Charakter: Ratio
Beschreibung:
Hauptberuflich arbeitet er als Arzt und unterstützt in seiner sonstigen freien Zeit Birthday bei seinen Aufträgen. Er besitzt das Durchleuchtungs-Minimum und kann somit die Körper der Menschen wie durch ein Röntgengerät sehen. Dies hilft ihm nicht nur bei seinem Hauptberuf, sondern lässt ihn auch jegliche Muskelbewegung sehen und somit kommende Angriffe hervorsehen.

Synchronsprecher (DE/JP): Matti Klemm / Yuuichi Nakamaru

Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Charakter: Art
Beschreibung:
Art arbeitet als Kommissar und ist mit einer Mordserie betreut, bei der nur Minimum Holder getötet werden. Er scheint auch eine gewisse Beziehung zu Nice und seinen Kollegen zu pflegen und das nicht nur rein beruflicher Natur. Tendenziell wirkt Art sehr ruhig und scheint auch stets einen kühlen Kopf zu behalten, dennoch ist er sehr nachdenklich.

Synchronsprecher (DE/JP): Jan Kurbjuweit / Hiroshi Kamiya

Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Charakter: Honey
Beschreibung:
Sie arbeitet Seite an Seite mit ihrem ständigen Begleiter Three und ist vom Charakter zwar eine ruhige Seele, kann aber jedoch auch aufbrausend werden. Sie besitzt das Analyse-Minimum und kann mithilfe ihres Mighty Scripts, eine Art Computer, zehn Minuten in die Zukunft sehen.

Synchronsprecher (DE/JP): Tanja Schmitz / Eri Kitamura

Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Hamatora the Animation © cafe Nowhere/Hamatora Project © 2015 VIZ Media Switzerland SA
Charakter: Three
Beschreibung:
Er arbeitet zusammen mit Honey und ist charakterlich eher der ruhige Typ. Er ist von Grund auf sehr kräftig und kann noch weitere Kräfte in sich mobilisieren. Er beschützt Honey und liest gerne Manga. Sein Äußeres ähnelt einer Mischung aus einer Art Löwe und Bär.

Synchronsprecher (DE/JP): Klaus Lochthove / Katsuki Murase


Bild

Die Bildqualität zeigt sich auch im zweiten Volume von Hamatora in zwei Gesichtern. Das Ganze kommt auch weiterhin dem Anime positiv zugute. Durch die Vermischung von Old-School-Zeichenstil und den modernen Computer Animationen wird dem Anime ein ganz eigener und besonderer Charme verliehen.
Fehler, Bildflackern oder anderweitige Probleme gibt es keine. Der Untertitel wird auch hier in Gelb mit schwarzer Umrandung dargestellt.

Sound

Die Vertonung zeigt sich wie beim ersten Volume von seiner besten Seite. Die Melodien und Soundeffekte sind gut platziert, untermalen die Situationen und sorgen für bleibende und überzeugende Momente. Der Ton ist dabei fehlerfrei.
Die Synchronisation kann sowohl in seiner deutschen Sprache, als auch in seinem Japanischen Original von sich überzeugen. Die Stimmen passen zu den Charakteren und die Art wie sie sich geben.

DVD-Menü

Das DVD-Menü ist wie im ersten Volume der Serie sehr übersichtlich und einfach gehalten. Das Menü selbst befindet sich links, in gelber Schrift auf dunklem Hintergrund. Rechts hingegen läuft, passend zur Hintergrundmusik und das in Dauerschleife, ein kurzer Zusammenschnitt verschiedener Szenen des Anime. Das Menü selbst gliedert sich in folgenden Punkten:

  • Start
  • Sprachen
  • Untertitel
  • Episoden
  • Trailer
  • Credits

Die einzelnen Unterpunkte des Menüs öffnen sich nicht direkt in einer eigenen Ansicht, es erscheint lediglich neben den Menüpunkten die entsprechende Auswahl. Die Melodie und das Video beginnen jedoch jedes Mal von vorne.

Verpackung & Extras

Die DVD enthält wie das erste Volume ein Wendecover ohne FSK-Auszeichnung, ein spezielles Booklet und wieder Profile-Cards.
Im Booklet erfährt man weitere Informationen zu Birthday, Ratio, Chiyu und Mao. Unter anderem gibt es hier Beschreibungen der jeweiligen Persönlichkeit, des Minimums sowie diverse Zitate und Darstellungen der Gesichtszüge.
Auf den weiteren Seiten ssteht eine Art kleine Zusammenfassung der einzelnen Episoden, wodurch anhand von Schlüsselmomenten die Episode nochmal durchleuchtet wird.

Die Profile-Cards bieten neben dem Booklet noch tieferen Einblick auf die beiden Charaktere Birthday und Ratio: Alter, Blutgruppe, Gewicht, Minimum und Hobbies können unteranderem hier gefunden werden.


Wir bedanken uns herzlich bei Kazé für die Bereitstellung eines Testmusters. Lektoriert von Sabine L.
Hamatora the Animation
Originaltitel ハマトラ THE ANIMATION
Publisher Kazé Anime
Studio & Produzenten NAZ
Genre Action
Medium DVD, Blu-ray
Sprachen Deutsch, Japanisch
Untertitel Deutsch
Volumes 4 von 4
Laufzeit ca. 75 Minuten
Sound Dolby Digital 2.0
Veröffentlichung Volume 1 - 02. April 2015
Volume 2 - 29. Mai 2015
Volume 3 - 26. Juni 2015
Volume 4 - 31. Juli 2015
FSK 16
UVP Volume 1 Limited - 32,95€ Volume 2-3 je 24,59€

Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Story
8
Bild
7
Ton
8
Synchronisation
9
Untertitel
8
Menü
6
Verpackung
8
Preis
7
Extras
8
Vorheriger Artikel12. Splatfest für Europa angekündigt
Nächster ArtikelStar Wars Battlefront: Outer Rim DLC erscheint am 22. März
Ich bin ein 88er Jahrgang, Gamer, Manga und Anime Freak sowie Blogger. Ich fühle mich in fast jedem Genre zuhause und bin für neue Dinge, mögen Sie noch so verrückt sein, zu haben. Ich Spiele derzeit Pokémon Mond, Paragon, Final Fantasy XIV und XV sowie Dishonored 2.