Filmkritik: One Piece Stampede

0
Filmkritik zu One Piece Stampede
ONE PIECE STAMPEDE © 1999 Toei Animation Co., Ltd. | Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Ruffy und seine Strohhutbande sind zurück und müssen sich einmal mehr als die schlimmste Generation der Piraten beweisen. Doch zuerst gilt es auf der anstehenden Piraten-Expo einen Schatz zu jagen.

Um was geht es in One Piece Stampede?

Buena Festa, der Meister der Feste, lädt zur Piraten-Expo ein, der weltweit größten Ausstellung der Piraten, und natürlich ist diese Festlichkeit von Piraten für Piraten organisiert.

Nach etwa 20 Jahren findet diese legendäre Expo erneut statt und der Meister der Feste lockt Piraten aller Welt mit einem vermeintlichen Schatz des Piratenkönigs Gold D. Roger. Das ruft nicht nur Ruffy und seine Freunde auf den Plan, sondern auch eine Vielzahl hochkarätiger und gefährlicher Piraten.

Was zunächst als eine vergnügliche Schatzsuche beginnt, entpuppt sich schon bald als der Beginn eines teuflischen Plans: Erst wird die Schatzinsel in der Blase zerstört und dann taucht auch noch der als „Dämonenerbe“ bekannte Douglas Bullet auf. Als wäre das nicht schon das größte Problem, wird die Insel außerdem von der Marine umzingelt.

Mein Eindruck zu One Piece Stampede

Der 13. Film zum Manga-Hit One Piece ist ein Aufgebot von Piraten und unglaublichen Mächten. Fast schon surreal wirkt Douglas Bullet in seiner Schutzhülle, was mich wiederrum ein wenig an Godzilla denken lässt. Und trotzdem ist diese wahnsinnig merkwürdige Gestalt doch wieder typisch für diese ungewöhnliche Welt.

One Piece Stampede zeigt auch wieder einmal mehr, das Freundschaft ein wichtiger Aspekt in der Geschichte von One Piece ist. Natürlich dürfen epische Kämpfe, übertrieben starke Gegner und zahlreiche alte bekannte Charaktere nicht fehlen. Ebenso ist der typische Humor von Eichiro Oda unverkennbar und allgegenwertig. Dies schmälert den Ernst der Geschichte überhaupt nicht.

One Piece Stampede
Original Titel劇場版 ONE PIECE STAMPEDE
Kinostart24.09.2019
GenreFighting-Shounen
Dauerca. 101 Minuten
FSK12
StudioToei Animation Co., Ltd.
SyncrhonsrecherMayumi Tanaka (Monkey D. Ruffy), Kazuya Nakai (Lorenor Zorro), Akemi Okamura (Nami), Choo (Brook), Hiroaki Hirata (Sanji), Ikue Ootani (Chopper), Kappei Yamaguchi (Lysopp), Kazuki Yao (Franky), Yuriko Yamaguchi (Nico Robin)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here