Nintendo Miyamoto spricht über die nächste Konsolengeneration

Shigeru Miyamoto hat auf der E3 in einem Interview mit IGN seine Gedanken geteilt worauf sich Nintendos nächste Konsole fokusieren sollte.

Für Spieler liegt die Antwort auf der Hand. Eine Kombination aus Heimkonsole und Handeld in einem. Genau auf diese Idee müntzte IGN seine Frage gegenüber Miyamoto. Die Antwort darauf lest Ihr hier:

„Nun, wir experimentieren mit einer Menge verschiedener Arten von neuer Hardware“, so Miyamoto. „Sicher, wir haben in jüngster Zeit den Schwerpunkt auf das gelegt, was wir besser machen können bei dem Übergang von einem Hardwaresystm zum nächsten. Von der GameCube zur Wii waren wir in der Lage, im Bezug auf die Entwicklungsumgebung, einen reibungslosen Übergang von einem System auf das nächste zu schaffen. Aber mit der Wii zur Wii U, gab es einige Hürden zu überwinden bei der Herstellung und dem Übergang auf das neue Hardware-System.“

„Die Frage, ob man sich für ein Tragbares System und eine Heimekonsolensystem entscheiden möchte, ist vielleicht nicht ohne weitere Fragen möglich wie ob die Rechenleistung verstärkt werden soll. Wir könnten jedoch vereinfacht sagen, dass wir einfach ein tragbares System nehmen und man dieses irgendwie auch zu einer Heimkonsole umfunktionieren könnte. Diese Frage ist aber direkt mit der Produkstrategie verknüpft, wesegen ich nicht wirklich ins Detail gehen kann“, erklärte Miyamoto.

Quelle