Nintendo TVii war bereits 2013 für Europa vorgesehen und Anfang 2014 entschuldigte sich sogar Nintendo das die Veröffentlichung 2013 nicht gelang. Nun leistet sich Nintendo einen großen Fail, in dem man sich nun dazu entscheidet TVii nicht in Europa anzubieten:

Wir bei Nintendo of Europe bemühen uns ständig, Unterhaltungserlebnisse für jeden Geschmack zu entwickeln. Aufgrund der extremen Komplexität der Lokalisierung mehrerer Fernsehdienste in unterschiedlichen Ländern mit verschiedenen Lizenzsystemen haben wir uns bedauerlicherweise entscheiden müssen, Nintendo TVii in Europa nicht anzubieten. Wir haben derartige Schwierigkeiten nicht erwartet, werden uns aber weiterhin bemühen, Unterhaltungserlebnisse für jeden Geschmack anzubieten.

Nintendo of Europe hat bereits den Nintendo Anime Channel ins Leben gerufen, einen Video-on-Demand-Service für Nintendo 3DS, der es ermöglicht, Zeichentrick-Serien wie Pokémon, Kirby und Inazuma Eleven zu streamen. Neue Inhalte werden regelmäßig hinzugefügt. Der Zugang zu diesem Angebot erfolgt ganz einfach durch das Herunterladen einer kostenlosen Anwendungssoftware aus dem Nintendo eShop.

Der Nintendo Anime Channel mag zwar für Anime-Fans ganz interessant sein, aber nicht für Serien- und Filmjunkies. Zudem beschränkt sich dieser Video-on-Demand-Service rein auf den Nintendo 2DS und 3DS und läuft somit aktuell nicht auf der Wii U. Ob sich dies noch ändern wird, ist wohl ein Thema für sich alleine.

Quelle: Nintendo