Der Möchtegern Gourmet ist Geschichte, doch das nächste Problem steht schon im Raum. Können sich die Ghoule gegen die unerlässlichen Ermittlungen und Angriffe der Tauben erfolgreich zur Wehr setzen?

Um was geht es?

Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot
Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot
Hinami und Ken müssen den Tod von Ryoko mit ansehen, ohne etwas dagegen tun zu können. Toka, die vom Tod erst wenig später erfährt, verfällt in Rachegefühle und greift die Ghoulermittler des 20. Bezirks blindlings an und muss sich verletzt zurückziehen. Danach gelingt es Mado die kleine Hinami und somit auch Toka in eine Falle zu locken. Währenddessen stellt sich Ken Amonentgegen, um die beiden zu beschützen. Doch ohne die Kraft von Liz scheint alles aussichtslos.

Während Ken sich Liz in ihm hingibt, kämpft Toka erbittert, hat jedoch keine Chance gegen die Quinken von Mado. Von den eigenen Gefühlen überwältigt, schlagen die Krallen von Hinami im letzten Moment zu, wodurch sie ihr und Tokas Überleben sichert. Aber zu welchem Preis?

Nach diesen Ereignissen erinnert sich Amon an sein erstes Treffen mit seinem Vorgesetzten und schwört dem Hasen seine Rache. Während der Alltag für alle wieder eingekehrt ist, kämpft Ken mit sich selbst, da er Liz in sich freigelassen hat.

Episoden
#7 – Gefangenschaft
#8 – Schleife
#9 – Vogelkäfig

Story

Die Story Entwicklung geht behände und doch recht rasant voran und beschreibt dabei eine Gefühlswelt voller Verlust, Rache und Verständnis. Diese Gefühlswelten werden dabei von beiden Seiten beleuchtet, während sich Ken zwischen beiden Welten befindet und versucht dort seinen eigenen Weg zu gehen.

Charaktere

Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot
Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot
In diesen drei Folgen gewinnen die Charaktere viel an Tiefe und auch die Organisation der Tauben wird ein wenig mehr beleuchtet. Aber Letzteres bezieht sich eher auf die arbeitstechnische Beziehung zwischen den beiden Ghoul Ermittlern Mado und Amon.

Sehr beeindruckend finde ich auch, wie Hinami den Tod ihrer beider Eltern verkraftet, beziehungsweise verarbeitet und trotz allem keine Rache möchte. Toka kämpft hingegen stark mit ihren eigenen Gefühlen und Ken möchte dennoch helfen. Charakterlich machen beide eine starke Entwicklung in diesen Episoden durch.

Synchronisation

Die Qualität der Synchronisation der Charaktere kann sich auch im dritten Volumen wieder richtig gut hören lassen. Extreme Gefühle, die durch die punktgenaue Synchronisation transportiert werden, zeugen von einer durchaus sehr guten Wahl der Synchronsprecher. Besonders die hin- und hergerissene Gefühlswelt von Hinami fand ich durch die Sprecherin Sarah Tkotsch besonders überzeugend herübergebracht.

Animation

Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot
Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot
Die Qualität der Animation entspricht voll und ganz dem der ersten beiden Volumen. Studio Pierrot überzeugt somit weiterhin mit gleichbleibend hohem Niveau an satten Farben, düsteren Ambiente und beeindruckenden Effekten.

Sound

Wie schon aus den ersten sechs Episoden gewohnt, sind Opening und Ending unverändert. Durch die gute Synchronisation und den passenden Klangkulissen und Hintergrundmelodien, wird die Stimmung der Charaktere in der jeweiligen Situation gut transportiert.

Präsentation

Die DVD erscheint in einer handelsüblichen Amaray-Hülle. Auf diesem Cover zeigt sich neben den Logos und der FSK Angabe der Charakter Ayato Kirishima. Wie schon bei den ersten zwei Volumes, handelt es sich hier um ein Wendecover. Die DVD selbst ist schwarz bedruckt und zeigt nochmal den Charakter des Covers.

Das DVD-Menü ist wie bei den anderen Volumen relativ schlicht gehalten, wodurch es aber nicht unübersichtlich oder gar überfüllt wirkt. Das Menü gliedert sich dabei wie folgt:

  • Start: Spielt alle Folgen ab.
  • Sprachen: Wechsel zwischen Deutsch und Japanisch mit deutschem Untertitel.
  • Untertitel: Deutschen Untertitel an bzw. ausschalten.
  • Episoden: Auswahl einer Episode
  • Trailer: Auswahl einiger Vorstellungstrailer zu anderen Anime
  • Credits: Spielt die Credits ab
Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot
Tokyo Ghoul ©Kazé Anime, Studio Pierrot

Neben der DVD selbst befindet sich noch ein kleines Booklet in der Amaray-Hülle. Dieses beinhaltet wieder diverse Details zu Charakteren, eine Übersicht der Episoden sowie ein weiteres, spannendes Interview mit dem Regisseur Morita. Auf den letzten Seiten des Booklets lassen sich noch einige Artworks entdecken.

Galerie


Wir bedanken uns herzlich bei Kazé für die Bereitstellung eines Testmusters. Lektoriert von Sabine L.
Tokyo Ghoul
Originaltitel Tōkyō Gūru
Publisher Kazé Anime
Studio & Produzenten Studio Pierrot
Genre Horror, Action, Dark Fantasy
Medium DVD / Blu-ray
Sprachen Deutsch, Japanisch
Untertitel Deutsch
Volumes 4
Laufzeit ca. 75 Minuten
Sound Dolby Digital 2.0
Veröffentlichung Volume 1 - 24. April 2015
Volume 2 - 29. Mai 2015
Volume 3 - 26. Juni 2015
Volume 4 - 31. Juli 2015
FSK 16
UVP Volume 1 Limited - 32,95€ Volume 2-4 je 24,59€

Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Story
9
Synchronisation
10
Charaktere
9
Animation
9
Sound
8
Präsentation
7
Preis-Leistungs-Verhältnis
8
Vorheriger ArtikelManga Review: Beast Boyfriend Band 3
Nächster ArtikelHolt euch bis zum 24. November bei GameStop und Toys’R’Us ein Genesect
Ich bin ein 88er Jahrgang, Gamer, Manga und Anime Freak sowie Blogger. Ich fühle mich in fast jedem Genre zuhause und bin für neue Dinge, mögen Sie noch so verrückt sein, zu haben. Ich Spiele derzeit Pokémon Mond, Paragon, Final Fantasy XIV und XV sowie Dishonored 2.