Im Remaster von Star Ocean – The Last Hope habt ihr die Gelegenheit, das Überleben der Menschheit zu sichern. Bereist die Weiten der Galaxien und lernt fremde Welten kennen. Und das Ganze in 4K und Full HD

Um was geht es?

Nach dem drittem Weltkrieg ist die Erde kontaminiert und damit unbewohnbar.
Die Menschheit flüchtet in den Untergrund und erschafft eine Mondbasis, um nach jahrelangen Forschungen den Schritt ins Weltall zu wagen, um einen neuen Heimatplaneten zu finden. Dies bleibt natürlich nicht ohne unerwartete Zwischenfälle. Die Crew der SRF003-Calnus muss einige Hindernisse und Gefahren bestreiten, während sie viele fremde Welten bereist. Hierbei steht das Ziel, eine neue Heimat für die Menschheit zu finden, immer im Vordergrund, auch wenn es hier und da andere Probleme zu bewältigen gibt. Nach und nach wird klar, dass das Sternenmeer weit größere Probleme birgt als ein kontaminierter Planet.

Story

Die Story zieht sich mit einigen Kurven und Umwegen rund um ein gradliniges Thema: die Rettung der Menschheit. Der Aufbau mit dem stetigen Wechsel zwischen Konversationen, Videosequenzen und langen Strecken mit vielen Monstern sorgt für die nötige Abwechslung.
Es gibt einige Überraschungen und unerwartete Wendungen. Der Spannungsaufbau steigert sich Schritt für Schritt und lässt einen richtig mitfiebern, trauern und lachen.
Das Ende ist vom Grundergebnis immer dasselbe, wobei aber die persönlichen Schicksale der Hauptfiguren von diversen Aktionen im Spiel abhängig sind.

Charaktere

Die Hauptprotagonisten Edge Maverick und Reimi Saionji sind junge Rekruten der Sternenflotte. Im Laufe der Story stoßen noch einige weitere interessante und teilweise auch lustige und abstrakte Gestalten zur Gruppe – sei es der Eldarianer Faize, der Edge regelrecht anhimmelt oder die kleine Lym, die aus unserer Sicht maximal ein Vorschulkind ist und mit ihrer Beschwörung Cerberus aufwartet. Immer wenn das Luftschiff im Warpflug ist, können hier viele lustige und auch wichtige Konversationen geführt werden. Die Gestaltung der Charaktere lässt sich als niedlichen Anime-Stil beschreiben.

Synchronisation

Die englische Synchronisation ist sehr gelungen. Die Stimmen und ihre Betonung und Ausdruck passen sehr gut zu den Charakteren, allerdings lässt sich das Spiel wahlweise auch mit japanischer Sprachausgabe spielen.
Der deutsche Untertitel kann jederzeit ausgeschaltet werden.

Spieldesign

Der Grundaufbau des Spiels verläuft eher blockartig.
Es gibt lange Abschnitte mit Videosequenzen oder Konversationen, worauf dann lange Erkundungen mit vielen Kämpfen folgen. Der Charakter sollte immer gut mit Tränken und Ähnlichem ausrüsten sein, da Speicher- und Heilpunkte rar sind. Obwohl manchmal ein einzelner Abschnitt etwas lang werden kann, hält das Spiel trotzdem den Spannungsfaden und in den Dungeons steht man dann doch vor dem Endgegner bevor man zu viel davon hat.
Wenn ihr Videosequenzen einleiten oder einen Dungeon betreten möchtet, solltet ihr immer sicher gehen, dass ihr genug Zeit habt.
Eine klare Questline gibt es nicht. Ihr müsst also immer gut mitlesen, um zu wissen, was das nächste Ziel ist, wobei ihr euch kaum verlaufen könnt, da falsche Wege immer versperrt sind.
Auch die vielen Dialoge, das Craften und Sammeln kommen nicht zu kurz und sind ausschlaggebend für den Storyverlauf und das Ende, wovon es neun verschiedene gibt.

Kampf- und Levelsystem
Die Kämpfe finden in Echtzeit statt. Vier festgelegte Party-Mitglieder greifen in den Kampf ein, die übrigen Mitstreiter bleiben auf der Reservebank. Ein Charakter wird aktiv gesteuert, die anderen drei kämpfen nach den zuvor von euch festgelegten Parametern. Während der Kämpfe kann allerdings nach Belieben zwischen den vier aktiven Team-Mitgliedern hin und her gewechselt werden, was für einige Kampfstrategien sogar unerlässlich sein kann. Die Monster bewegen sich sichtbar durch die Umgebung und können mit etwas Geschick und wohldosiertem Einsatz des Sprint- Knopfes auch umkurvt werden. Aufgrund der großen Monstermenge werdet ihr in einem Dungeon dennoch im Schnitt alle 30 Sekunden angegriffen. Es kann durchaus nerven, wenn ihr gerade eine Auseinandersetzung beendet habt und dann direkt in die nächste verwickelt werdet.
Die Bonustafel ist ebenfalls wieder vorhanden. So werden besondere Aktionen, wie zum Beispiel ein Todesstoß, im Kampf mit einem Fragment für die Bonus der Vorteil-Tafel belohnt. Es gibt verschiedene Fragmente, die verschiedene Eigenschaften besitzen. Je mehr Fragmente ihr besitzt, umso größer ist im Kampf.

Durch Stufensteigerung und das Aufspüren von Kisten erhaltet ihr KP. Diese werden benötigt, um eure Fähigkeiten auszubauen. Neue Fähigkeiten werden zum Teil durch Erreichen bestimmter Level oder im Storyverlauf freigeschaltet, andere können in Shops in Form von Handbüchern erworben werden.

Grafik und Sound

In der Grafik zeigt sich ein typisches Star Ocean. Auf übertriebene Details wird verzichtet, trotzdem wirken die Landschaften malerisch und einfach irgendwie echt. Die Überarbeitung in 4K ist sehr gut gelungen, wobei schon die ursprüngliche PS3-Version ein richtiger Augenschmaus war.
Der Spielesoundtrack ist typisch Motoi Sakuraba, progressive Rockmusik gemischt mit klassischen und synthetischen Elementen.

Takaaki Kai, Produzent von Star Ocean: The Last Hope 4K & HD Remaster, schreibt im PlayStation Blog: „Für diesen speziellen Titel versuchten wir, die Gameplay-Erfahrung von damals zu bewahren, während wir die optische Seite verbesserten. Einige der repräsentativen Arbeiten, die wir an diesem Titel vornahmen, inkludieren:
• Verbesserte Texturen und UI [Benutzeroberfläche] in 4K
• Integrierte grafische Optionen wie Camera Blur, eigener Schatten und Auswahl der Schatten-Qualität.“

Präsentation

Das Spiel ist als Download im PSN und bei Steam erhältlich. Bis zum 12. Dezember gibt es zudem für Playstation-Plus-Mitglieder und bei Steam einen Rabatt von 10 %. Zusätzlich erhalten Käufer auf Steam bis zum 12. Dezember einen Mini-Soundtrack, auf der PS4 gibt es bis zum 8. Januar eine PS4-Theme und zwölf PSN-Avatare dazu.

Star Ocean: The Last Hope Remaster
PublisherSquare Enix
Entwicklertri-Ace
Veröffentlichungsdatum28.11.2017
GenreRPG
PlattformPC, PS4
TextDeutsch
SpracheEnglisch, Japanisch
Spieleranzahl1
USK12
UVP20,99 €

Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.
Überblick der Rezensionen
Story/Atmosphäre
8
Charaktere
8
Synchronisation
7
Spieldesign
8
Balance
7
Grafik & Sound
8
Preis-Leistungs-Verhältnis
10
Vorheriger ArtikelDas aktuelle Weihnachtsangebot im PS Store!
Nächster ArtikelMobius Final Fantasy: Neuestes Update bringt Final Fantasy VII Remake Kollaboration zurück
Ich interessiere mich vor allem für MMORPG´s und RPG´s, Taktik und Aufbauspiele. Bei Sevengamer kümmere ich mich vor allem um Final Fantasy XIV bezogene Themen und pflege das FFXIV Wiki. Auch Cosplay und Community-Events gehören zu meinen Hobbys.