Der Song kam sogar so gut an, dass er auch gleich für den zweiten Teil von Underground mitverwendet wurde und in unserem Song-Special für unsere Lieblings-Songs aus Spielen einen Platz findet.

Need for Speed Underground PS2 Cover. Quelle: ©EA Sports

Lil Jon & the East Side Boyz

“Get Low” ist ein Song, der von “Lil Jon” und den „The East Side Boyz” feat. “Ying Yang” 2003 veröffentlicht wurde. Der Song erreichte Platz 2 der US Billboard Hot 100 und Nummer 20 der US Hot Digital Songs. Zusätzlich Top 5 auf den R&B/Hips-Hop Charts 2003. Er wird zum Crunk-Genre gezählt, eine spezielle Form von Hip-Hop und gilt als Wegbereiter für Mainstream Hip-Hop und R&B, zusammen mit Ushers Song “Yeah“ aus dem Jahre 2004.

Lil Jon Get Low. Quelle: © Lil Jon & The East Side Boyz
Die zensierte Version wurde auf dem Need for Speed Underground Soundtrack vorgestellt. Die gleiche editierte Version wurde 9 Jahre später auch auf dem Kinect-Spiel Dance Central 3 veröffentlicht. Dieses Lied war auch ein spielbarer Track im Videospiel „Def Jam Rapstar“. Wer ihn nicht aus Spielen oder dem Radio kennt, dem sind vielleicht folgende Filme wie White Chicks, Coach Carter, Selbst ist die Braut bekannt, die teilweise eigene Interpretationen des Songs bieten.

Hier die US-Version des Songs aus Selbst ist die Braut (The Proposal).

Worum geht es in Need For Speed Underground?

Need for Speed: Underground (kurz NFSU) ist der siebte Teil der Rennspiel-Serie Need for Speed. Der von Electronic Arts entwickelte Titel erschien erstmals am 21. November 2003 in Europa für PlayStation 2, Game Cube und Xbox. Am 17. November 2003 wurde das Spiel bereits in den USA veröffentlicht. Zur selben Zeit wurde dort auch die PC-Version veröffentlicht, die in Europa erst am 28. November 2003 herauskam. Am 18. Dezember 2003 (Nordamerika) bzw. am 16. Januar 2004 wurde schließlich noch eine Version für Game Boy Advance veröffentlicht.
In den „Need for Speed“-Teilen geht es meist um illegale Rennen. In Underground fahrt ihr nur nachts und in einer Stadt verschiedene Arten von Rennen. Im Gegensatz zu dem Vorgänger, gibt es bei Underground keine Polizei mehr. Diese Renn-Spiele ähneln sehr den „Fast and The Furios“-Filmen, wobei für diese auch passende Spiele herausgebracht wurden.

Warum habe ich mich für diesen Song entschieden?

Man brettert nachts durch eine erleuchtete Stadt, man fährt illegale Straßen-Rennen, trifft auf coole Leute in Baggy-Pants, Gold Kettchen und Caps. Motorengeheule und laute Rap-Musik. Alles passt, eine Atmosphäre wurde geschaffen und weil man zu diesen Leuten gehört, auch wenn man neu ist, muss man sich auch so fühlen. Wie ein Bad-Ass Rennfahrer und dieses Gefühl gibt einem der ganze Soundtrack von Need for Speed Underground. Ganz vorne mit dabei „Get low“.
„Get Low“ begleitet den Spieler durch einige Stunden Spielerfahrung. Ein Song, der es tatsächlich hinbekommen hat mich nicht nach einiger Zeit zu nerven, wie es viele Songs tun, wenn sie zu oft wiederholt werden. Es ist ein Song, der einfach perfekt zu der „Need for Speed“-Serie passt, selbst in der zensierten Version. Er vermittelt die Schnelllebigkeit des Spiels, die Attitude der Protagonisten, der harten Kerle und „sexy“ Ladies. Vor der Konsole oder PC kann ein Langweiler sitzen, ein Weißbrot, eine Sandra Bullock aus Selbst ist die Braut, ein white Chick und er oder sie fühlt sich dennoch wie ein krasser Typ und Grund dafür ist neben dem Gameplay, einfach der unglaubliche Soundtrack.

Lil Jon & The East Side Boyz – Get Low (Official Music Video)

Game Tracks – Need for Speed Underground / Get Low

Erzählt uns doch bitte in den Kommentaren, welche Spiele-Songs euch so richtig mitgenommen oder gefallen haben.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.