Watchbox hat sein Anime-Portfolio etwas erweitert und das eigene Asian-Genre um einen weitere Realverfilmung aufgestockt. Neu mit am Board ist der Anime „Love and Lies“ aus dem Studio Liden Films Inc. (u.a. Yamada-kun and the Seven Witches, Schwarzesmarken und The Heroic Legend of Arslan) und basiert auf dem gleichnamigen Manga der in Japan aktuell sieben Bände umfasst. Der Anime wird steht als Original mit Untertitel zur Verfügung.

Nach dem beliebten Anime „Usagi Drop“ folgt nun mit „Usagi Drop – The Movie“ die Realverfilmung auf Watchbox. Der Film aus 2011 erschien erst letzten Monat mit deutscher Synchronisation bei Animoon Publishing auf Blu-ray und DVD.

Love and Lies
Yukari ist ein durchschnittlicher Schüler, der nicht durch herausragende Leistungen von sich reden macht. Jedoch ist der 15-Jährige voller Leidenschaft und seit Jahren heimlich in Mitschülerin Misaki verliebt. Endlich kann er all seinen Mut zusammennehmen und ihr seine Liebe gestehen. Viel Zeit bleibt ihm dafür nicht mehr: denn sobald er 16 Jahre alt ist, wird ihm von der Regierung eine Ehepartnerin zugeteilt! Dieses Schicksal ereilt alle Jugendlichen, die ihr 16. Lebensjahr erreichen.

Zur ersten Folge von Love an Lies geht es hier entlang.

Usagi Drop – The Movie
Der 27-jährige Single Daikichi erfährt auf der Beerdigung seines Großvater, dass dieser bis zu seinem Tod ein großes Geheimnis bewahrt hat: Er hat eine kleine Tochter aus einer Beziehung mit einer jüngeren Liebhaberin hinterlassen. Da die kleine Rin vom Rest der Familie verstoßen wird, entscheidet sich Daikichi, die 6-Jährige bei sich aufzunehmen. Das Leben des Fulltime-Jobbers wird von nun an gründlich auf den Kopf gestellt, denn die Erziehung eines Kindes stellt für ihn eine neue und ungeahnte Herausforderung dar.

Zum Realfilm von Usagi Drop geht es hier entlang.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.