Microsoft unterstellt Sony Bestechung

0
Microsoft beschuldigt Sony Entwickler zu bestechen
Xbox Game Pass ©Microsoft

Microsoft hat jetzt den PlayStation Hersteller Sony beschuldigt, einige Entwickler zu bestechen, damit sie Microsofts Dienste meiden. Was mit der Anschuldigung gemeint ist, erfahrt ihr im Folgenden.

Was Microsoft Sony unterstellt

Als Reaktion auf den Kauf von Activision Blizzard soll Sony jetzt verschiedene Entwickler bezahlt haben, damit sie ihre Spiele nicht in den Xbox Game Pass einbringen, heißt es bei VGC.

Diese Behauptung war in einem Dokument enthalten, das an die brasilianische Aufsichtsbehörde geschickt wurde, um die anstehende Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft zu prüfen.

Demnach heißt es seitens des Xbox Herstellers:

Microsofts Fähigkeit, [den] Game Pass weiter auszubauen, wurde durch Sonys Willen, dieses Wachstum zu verhindern, behindert.

Die genaue Beschuldigung lautet:

Sony zahlt für „Sperrrechte“, um Entwickler daran zu hindern, Inhalte zu Game Pass und anderen konkurrierenden Abonnementdiensten hinzuzufügen.

Der japanische Konsolenhersteller hatte zuvor bereits der Aufsichtsbehörde gegenüber geäußert, dass Call of Duty das Ego-Shooter-Genre dominiert und es keinerlei Konkurrenz mit annähernd so viel Budget gibt.

Microsoft bezeichnete diese mögliche Xbox-Exklusivität von Call of Duty, die Sony vermeiden will, als „inkohärent“, also zusammenhangslos, da Sony ihre eigenen Exklusivitätsstrategien verfolgen.

Aus Sicht des Xbox Herstellers, sieht sich Sony durch die zunehmenden Abonnementdienste in der „Vorherrschaft auf dem Markt“ bedroht, weswegen sie alles daran setzen, diese Vorherrschaft zu behalten.

Es offenbart nur einmal mehr die Angst vor einem innovativen Geschäftsmodell, das den Spielern hochwertige Inhalte zu niedrigen Kosten bietet, und bedroht damit eine Führungsposition, die über Jahre hinweg durch eine gerätezentrierte und auf Exklusivität ausgerichtete Strategie geschmiedet worden ist.

Für weitere Gaming News schaut gerne in unsere Gaming-News-Kategorie.

QuelleGames Industry
Moin, ich bin James, 18 Jahre und spiele gerne Strategie-Aufbau Spiele sowie Taktikshooter. Ich habe großen Gefallen daran mich mit Gaming bezogenen Themen auseinanderzusetzen und freue mich, wenn andere meine Leidenschaft teilen oder von ihr profitieren.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentare