Friedlicher könnte das Leben für Kazuhito nach den letzten Ereignissen momentan nicht sein, doch als er aus dem Schlaf erwacht, sitzt da eine fremde Frau. Ist das nächste Chaos schon wieder vorprogrammiert?

Um was geht es?

Dog & Scissors ©Shunsuke Sarai ©Kamon Ooba ©Tetsuhiro Nabeshima
Als Kazuhito nach einem schlechten Traum aufwacht, befindet er sich mit einer fremden Frau allein im Zimmer. Sie rührt sich nicht, ist sie bereits tot? Was hat Kirihime da wieder angestellt? Fragen über Fragen plagen den Vierbeiner, bis die Frau dann plötzlich wie durchgeknallt hochschießt und Selbstgespräche führt.

Zu Kazuhitos Glück erscheint wenig später Kirihime und das Chaos scheint sich zunächst zu lösen. Suzuna Hiirage, so der Name der jungen Dame und ihres Zeichens Redakteurin, weißt das Buch zu Kazuhitos Entsetzen zurück. Doch die Situation ist ernster als erwartet: Kirihime leidet an einer Schreibblockade.

Es scheint, als hätte die junge Autorin diese Schreibblockade seitdem sie Kazuhito begegnet ist, also ist wohl Zeit für einen Tapetenwechsel. Zunächst einmal möchte Kirihime einen Übersetzer testen, der das Gebell von Hunden in menschliche Sprache übersetzen soll und das völlig zum Leidwesen Kazuhitos.

Als wäre das Problem somit nicht schon groß genug, taucht Suzuna mit einer merkwürdigen Zeitschrift auf, die von einem Schlitzer in der Gegend berichtet. Wie aus dem Nichts entscheidet sich Kirihime den Fall zu übernehmen und ehe sich Kazuhito versieht, steckt er schon tief mit drinnen. Wird dies Kirihimes Schreibblockade lösen können?

Story

Die Storyentwicklung ist rasant und wirkt dabei stets zielgerichtet, sodass man ihr dennoch gut folgen kann. Den Spannungsbogen hat Shunsuke Sarai dabei fest im Griff. So nimmt die Spannung zu, wenn es nötig ist und lässt den Leser anschließend wieder wie im seichten Gewässer schwimmen, um von der nächsten Welle mitgerissen zu werden.

Charaktere

Nachdem mittlerweile die Tod-Thematik weitgehendst überwunden wurde, fangen die Charaktere an, durchaus andere Charakterzüge zu zeigen. Dennoch bleibt natürlich Kirihimes masochistische Ader erhalten und Kazuhito muss auch weiterhin um sein klägliches Hundeleben fürchten. Zudem bekommen wir ein wenig mehr Einblick in die Charaktere, was zumindest die zwei Helden der Geschichte sympathischer macht.

Darstellung

Der Zeichenstil bleibt weiterhin klar und strukturiert, das gilt sowohl für die Figuren, als auch für die Hintergründe, die für die entsprechende Atmosphäre sorgen. Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Entsprechend der Situation und dem Bedarf, wirkt der Zeichenstil mal etwas düsterer oder eher lockerer, was wiederum dem geschichtlichen Moment zugutekommt und somit eine runde Atmosphäre schafft.

Präsentation

Das Cover reiht sich gut in die Reihe ein. So zeigt es uns abermals das Heldenduo der Geschichte.
Die wenigen Farbseiten können sich zwar sehen lassen, könnten jedoch für meinen Geschmack ein oder zwei Seiten mehr sein. Am Ende des Manga erwartet uns wieder das witzige Spezial „Was wäre, wenn man die Körper der Hauptpersonen tauschen würde“ und natürlich ein Nachwort mit Kommentar von Shunsuke Sarai.

Lektoriert von Sabine L.
Dog & Scissors
OriginaltitelInu to hasami ha tsukaiyo
Mangaka / Art
Autor / StoryShunsuke Sarai
GenreComdey
VerlagEgmont Manga
Kadokawa Corporation
Bände4
4 (Abgeschlossen) (abgeschlossen)
Veröffentlichungen Band 1 - 2. April 2015
Band 2 - 2. Juli 2015
Band 3 - 1. Oktober 2015
Band 4 - 3. März 2016
Erstpublikation Japan2013
Preis7,50

Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.
Überblick der Rezensionen
Story
8
Charaktere
7
Darstellung
9
Präsentation
5
Preis-Leistungs-Verhältnis
8
Vorheriger ArtikelResident Evil 7 – Let’s Play #007: The Visit
Nächster ArtikelFFXIV – Japanische Raidgruppe bestreitet die endlosen Schatten von Bahamut fatal
Ich bin ein 88er Jahrgang, Gamer, Manga und Anime Freak sowie Blogger. Ich fühle mich in fast jedem Genre zuhause und bin für neue Dinge, mögen Sie noch so verrückt sein, zu haben. Ich Spiele derzeit Pokémon Mond, Paragon, Final Fantasy XIV und XV sowie Dishonored 2. Haltet einfach mal nach Fyoouki ausschau ;)