Das Entwicklerteam hinter Dead by Daylight ist seit Release 2016 von 35 Mitarbeitern auf über Hundert angewachsen. Und das hat auch gute Gründe, wie vor kurzem bekannt wurde. In einem Interview erklärte Game Director Mathieu Cote, dass dieses Jahr das bisher erfolgreichste Jahr des Spieles war.
Aber für 2019 sehen die Entwickler noch Potenzial nach oben und erwarten nochmals eine Steigerung der Verkaufszahlen und aktiven Spieler.

A Lullaby of the Dark ©Behavior

Nach diesem großen Erfolg, stellte sich natürlich die Frage, ob es ein Dead By Daylight 2 geben wird. Mathieu Cote sagte dazu, dass man zwar darüber nachgedacht habe, aber schnell wusste, dass dies nicht die nahe Zukunft sein soll. Stattdessen möchte man sich weiter auf den aktuellen Titel konzentrieren und Content dazu veröffentlichen.
Intern sei der Inhalt des Spiels auf 5-7 Jahre voraus geplant.

Behavior, das Entwicklerstudio, spricht davon, dass Spiel „auf eine andere Ebene“ zu bringen und „neu zu erfinden“. Dem Ganzen sieht man sehr positiv entgegen. Die kostenlose Veröffentlichung im August für PlayStation Plus Abonnenten und die kürzliche Veröffentlichung auf dem japanischen Markt brachten enorm viele neue Spieler, sodass man jetzt von Millionen Spielern spricht.

Shattered Bloodline ©Behavior

Dieses Jahr wurde erstmals eine sogenannte „Roadmap“ veröffentlicht, die zeigt, wann DLC’s und Patches geplant sind. Gegen Ende diesen Jahres soll eine weitere „Roadmap“ erscheinen, die wiederum vier DLC’s für das Jahr 2019 ansetzt. Das Ziel der Entwickler sei es, dass Spiel auf allen Plattformen auf den gleichen Leistungsstand zu bringen. Im Zuge dessen ist für Dezember auch ein größerer Patch auf der Ps4 geplant, der die Framerate erhöhen und damit an das PC-Niveau anpassen soll.
Ein wichtiger Aspekt bei der Weiterentwicklung des Spiels, sind die Wünsche der Community, so Cote.

Fans und zukünftige Spieler können sich also über kommende Inhalte und Veränderungen freuen. Wir sind gespannt, ob der Plan eingehalten werden kann und inwieweit die Entwickler ihre Versprechen halten.


Folgt uns doch auch auf Facebook, Twitter und Google+ um keine spannenden Neuigkeiten zu verpassen. Vergesst auch nicht unseren YouTube-Kanal zu Abonnieren.